1154074

Speicherplatz-Fresser entlarven und löschen

28.11.2011 | 10:33 Uhr |

Große Festplatte(n) hin oder her: Irgendwann ist der Speicher voll. Wenn Sie Deinstallationen aber vermeiden wollen, sollten Sie nur die Platzfresser-Dateien finden und löschen.

Statt einem neuen Datenträger hilft daher oft auch ein großer Festplattenputz. Denn Dateimüll, ungenutzte Riesentools oder vertaubte Videoalben verstecken sich meist noch irgendwo auf der Festplatte. Mit welchen Dateien Sie am schnellsten Platz schaffen, verrät Ihnen Getfoldersize .

Voller Durchblick: Getfoldersize zeigt den von einem Ordner belegten Speicherplatz in MB oder GB an und zeigt auch die Unterverzeichnisse.
Vergrößern Voller Durchblick: Getfoldersize zeigt den von einem Ordner belegten Speicherplatz in MB oder GB an und zeigt auch die Unterverzeichnisse.

So geht’s: Installieren Sie das Programm. Belassen Sie es dabei bei den Standardvorgaben. Danach klicken Sie im Windows-Explorer ein Verzeichnis oder Laufwerk mit der rechten Maustaste an und wählen im Menü den neuen Eintrag „Getfoldersize“. Daraufhin liest Getfoldersize sämtliche Unterverzeichnisse ein und zeigt im Programmfenster deren Größe an. Unnötige Platzfresser können Sie dann wie gewohnt löschen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1154074