Windows Explorer

Spaltenbreite in der Detailansicht anpassen

Mittwoch den 24.10.2012 um 11:23 Uhr

von Heinrich Puju

Bildergalerie öffnen Windows Explorer, Spaltenbreite anpassen
© istockphoto.com/courtneyk
Mit seiner Detailansicht bietet der Windows-Explorer Dateiinformationen auf einen Blick. Allerdings sind lange Dateinamen oft nicht vollständig lesbar, sondern werden durch zu geringe Spaltenbreiten hinten abgeschnitten. So passen Sie die Spaltenbreite per Tastendruck an.
Ärgerlich, wenn von einer Datei mehrere gleichnamige Versionen vorliegen, denn sie unterscheiden sich meist erst durch die Nummerierung ganz am Ende des Dateinamens und schauen vorne gleich aus. Um den ganzen Namen zu sehen, passen Sie die Spaltenbreite per Tastendruck an.

Der gemeinsame Druck der Tasten Strg und + (auf dem
nummerischen Tastenblock) passt die Laufweite der Spalten
automatisch an.
Vergrößern Der gemeinsame Druck der Tasten Strg und + (auf dem nummerischen Tastenblock) passt die Laufweite der Spalten automatisch an.

Passende Breite:
Schalten Sie zunächst im Windows-Explorer mit einem Klick auf das Ansicht-Symbol die Dateianzeige auf „Details“ um. Nun werden Name, Größe, Typ und Änderungsdatum gezeigt. Statt die Weite der Spalten daraufhin einzeln über die Trennlinien mit gedrückter Maustaste anzupassen, brauchen Sie lediglich einen einzigen Tastenschlüssel. Drücken Sie die Taste Strg und zugleich auf dem nummerischen Tastenblock die Taste + (Plus). Schon werden die Breiten aller Spalten entsprechend ihres längsten Inhalts angezeigt. Daher werden nicht nur die Spalten der Dateinamen so erweitert, dass alle Einträge in voller Länge lesbar sind, sondern auch Spalten mit kürzeren Einträgen in ihrer Laufweite reduziert, zum Beispiel die Spalte „Größe“.

Achtung: Bei Notebook-Tastaturen ohne nummerischen Tastenblock nutzen Sie die Spaltenanpassung, indem Sie zusammen mit der Taste Strg auch die Taste Fn drücken und dann gleichzeitig die Taste betätigen, der das nummerische Pluszeichen zugeordnet ist, etwa die Taste Ö. Der Tastenschlüssel für die Spaltenanpassung arbeitet auch in Dateifenstern, die von Anwendungen aus geöffnet werden, beispielsweise zum Öffnen und Speichern. Das hilft, Dateien in der Detailansicht gezielt zu öffnen und zu benennen.

Mittwoch den 24.10.2012 um 11:23 Uhr

von Heinrich Puju

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1492472