1058895

Foto-Tricks: Schöne Augen im Karikatur-Stil

08.08.2011 | 10:41 Uhr |

Mit Cartoonist können Sie aus Ihren Fotos geniale Karikaturen machen. Profis holen aber noch weit mehr aus dem Foto-Tool heraus. So veredeln Sie Ihre Bilder mit tollen Effekten.

Zu aller erst benötigen Sie dieses Programm: Cartoonist 1.3 : kostenloses Programm für Windows XP, Vista und 7. Dass es das Programm nur auf Englisch gibt, ist kein gravierendes Problem, da die Bedienung praktisch selbsterklärend ist. Folgen Sie bei der Installation einfach dem Assistenten.

Cartoonist starten und verwenden:
Starten Sie das Programm wie gewohnt über das Windows-Startmenü. Dann laden Sie nach einem Klick auf das Ordnersymbol das Foto, das Sie bearbeiten wollen. Danach können Sie mit gedrückten Maustaste die Formen des Bildes wild verfremden, was durchaus Spaß machen kann.

Den Wirkradius des Veränderungswerkzeugs stellen Sie über den Regler „Warp radius“ auf die gewünschte Größe ein. Mit gedrückter Maustaste ziehen Sie die Augenlider vorsichtig nach außen.
Vergrößern Den Wirkradius des Veränderungswerkzeugs stellen Sie über den Regler „Warp radius“ auf die gewünschte Größe ein. Mit gedrückter Maustaste ziehen Sie die Augenlider vorsichtig nach außen.

Stattdessen können Sie mit Cartoonist auch für mehr Attraktivität sorgen. Im Beispiel sollen die Augen eines Hundes vergrößert und die Blickrichtung auf den Betrachter gelenkt werden. Dazu stellen Sie zunächst den Umkreis des Verfremdungswerkzeugs ungefähr auf Pupillengröße ein. Die Größe des zu verändernden Bereiches stellen Sie mit dem Regler „Warp radius“ ein, indem Sie den Schieberegler mit gedrückter Maustaste bewegen.

Grafik-Tools für echte Bild-Profis

Setzen Sie danach innerhalb des Auges an der Lidlinie an, und ziehen Sie die Augenmitte mit gedrückter Maustaste vorsichtig nach außen. Diese öffnende Bewegung müssen Sie entlang des Augenlids mehrfach wiederholen, wobei Sie darauf achten sollten, das Auge nicht zu stark zu versetzen und keine Stufen ins Lid zu ziehen. Auf die gleiche Weise können Sie auch den Blick ausrichten, indem Sie die Pupille auswählen und vorsichtig in die gewünschte Blickrichtung bewegen.

Geht dabei etwas schief, ist das kein Problem: Alle Bearbeitungsschritte können Sie der Reihe nach mit dem blauen Pfeil in der Menüleiste zurücknehmen. Oder Sie versetzen das Bild per Mausklick auf den roten Pfeil wieder in den Originalzustand zurück. Sehr hilfreich ist es, dass ein Dreh am Mausrad die Anzeige des Bildes im Bearbeitungsbereich vergrößert oder verkleinert, sodass sich die zu ändernden Bildteile besser erkennen lassen.

Kaufberatung: Viel Kamera für wenig Geld

Das Ergebnis speichern Sie mit einem Klick auf das Diskettensymbol. Um das Originalbild nicht zu zerstören, klicken Sie im kleinen Fenster auf „No“. Danach können Sie das bearbeitete Bild unter neuem Namen speichern.
Vergrößern Das Ergebnis speichern Sie mit einem Klick auf das Diskettensymbol. Um das Originalbild nicht zu zerstören, klicken Sie im kleinen Fenster auf „No“. Danach können Sie das bearbeitete Bild unter neuem Namen speichern.

Bild speichern:
Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden, müssen Sie Ihr Werk nur noch speichern. Das geht per Klick auf das Diskettensymbol. Um das Originalbild zu erhalten, klicken Sie im folgenden Fenster erst auf „No“, geben dann dem Bild einen neuen Namen und klicken auf „Speichern“. Wenn Sie das Bild im JPEG-Format speichern, das bei Digitalfotos meist zum Einsatz kommt, haben Sie im nächsten Fenster noch die Möglichkeit, die Qualität des Bildes mit dem Schieberegler festzulegen. Ihre Einstellung bestätigen Sie abschließend mit „OK“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1058895