VoIP & Chat

Personifizierte Werbeeinblendung bei Skype verhindern

Dienstag den 04.09.2012 um 13:33 Uhr

von Heinrich Puju

Bildergalerie öffnen Skype: personalisierte Werbung verhindern
© istockphoto.com/youngvetyoungvet
Per Skype kostenlos zu telefonieren ist beliebt. Finanziert wird der Gratisdienst unter anderem durch Werbung, die oben im Skype-Home-Fenster erscheint.
Und zwar nicht irgendeine Werbung, sondern individuell auf Sie zugeschnittene Angebote. Wen das stört, kann die personifizierte Werbung abschalten.
Ändern Sie die Einstellungen um personalisierte Werbung in
Skype abzuschalten.
Vergrößern Ändern Sie die Einstellungen um personalisierte Werbung in Skype abzuschalten.

Skype ohne personalisierte Werbung: Skype sammelt im Hintergrund fleißig Informationen über seine Nutzer, darunter Profilinformationen wie Alter, Geschlecht, Wohnsitz sowie Dauer und Nummern der getätigten Anrufe. Was alles an die Skype-Zentrale übermittelt wird, steht in den Datenschutzrichtlinien auf der Internetseite www.skype.com/intl/de/legal/privacy/general/ . Zwar betont Skype, dass die Daten nur anonymisiert genutzt würden, wer aber trotzdem hierbei ein mulmiges Gefühl hat, kann die Verwendung der Daten zumindest für Werbezwecke unterbinden: Rufen Sie in Skype den Befehl „Skype ➞ Privatsphäre“ auf. Sollten im folgenden Fenster nur zwei Optionen sichtbar sein, erweitern Sie das Fenster per Klick auf „Erweiterte Optionen“. Entfernen Sie nun das Häkchen bei „Skype die Verwendung anonymer Informationen über mich zur Darstellung von Anzeigen erlauben“, und klicken Sie auf „Speichern“.

Standardwerbung: Werbung erscheint nach der Änderung weiterhin im Skype-Fenster – allerdings nur noch unpersönliche Standardwerbung. Unverändert aber bleibt, dass Skype weiterhin die in den Datenschutzrichtlinien angegeben persönlichen Daten sammelt und auswertet.

Dienstag den 04.09.2012 um 13:33 Uhr

von Heinrich Puju

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1328290