Windows Tipps & Tricks

Tastaturlayouts im Windows-Fenster mit der Maus bedienen

Donnerstag, 06.09.2012 | 13:33 von Heinrich Puju
Bildergalerie öffnen Anderssprachige Tastaturlayouts nutzen.
© iStockphoto.com/MarsBars
Auf der Tastatur lassen sich rund 200 verschiedene Buchstaben und Satzzeichen, Ziffern und Symbole eingeben. Eine ganze Menge, aber lange nicht alle verfügbaren Zeichen.
Wer zum Beispiel türkische, spanische, polnische oder Lettern anderer Sprachen eingeben möchte, sucht sie auf deutschen Standardtastaturen vergebens. Um nicht erst die passenden Tastenkombinationen herausfinden zu müssen, hilft die virtuelle Tastatur. Damit lassen sich Tastaturen simulieren.
Ausländische Tastaturlayouts

Um exotische Zeichen schneller einzugeben, blenden Sie auf dem Bildschirm einfach die passende Tastatur ein, etwa mit spanischem Tastaturlayout. Dazu wechseln Sie in die Systemsteuerung („Windows-Symbol ➞ Systemsteuerung“) und klicken auf „Zeit, Sprache und Region“ sowie „Region und Sprache“ (bei Windows Vista „Regions- und Sprachoptionen“). Dann öffnen Sie das Register „Tastaturen und Sprachen“ und klicken auf „Tastaturen ändern“. Nach einem Klick auf „Hinzufügen“ wählen Sie die Sprache und damit das Tastaturlayout aus, etwa „Spanisch (Spanien, traditionelle Sortierung)“.

Dank virtueller Tastatur simulieren Sie bestimmte
Tastaturlayouts.
Vergrößern Dank virtueller Tastatur simulieren Sie bestimmte Tastaturlayouts.

Öffnen Sie die Liste per Klick auf das Pluszeichen vor „Spanisch“, dann vor „Tastatur“, und setzen Sie vor die Tastatursprache „Spanisch“ per Mausklick ein Häkchen. Mit einem Klick auf „Vorschau“ können Sie sich übrigens davon überzeugen, ob Sie das gesuchte Tastaturlayout ausgewählt haben. Nun schließen Sie das Fenster mit „OK“. Die neue Sprache erscheint in der Liste „Installierte Dienste“. Wer möchte, kann parallel beliebig viele weitere Sprachen installieren. Wichtig: Um das Layout später schnell wechseln zu können, klicken Sie im Dialogfenster auf das Register „Sprachenleiste“ und aktivieren die Option „Auf Taskleiste fixieren“. Bestätigen Sie dann die Änderungen mit „OK“.

Zeichen eingeben

Zur Eingabe der fremdsprachigen Zeichen klicken Sie auf die Start- oder Windows-Schaltfläche und rufen „Alle Programme ➞ Zubehör ➞ Erleichterte Bedienung ➞ Bildschirmtastatur“ auf. Eine virtuelle Tastatur zeigt zunächst das gewohnte deutsche Tastaturlayout. Um zur Fremdsprache zu wechseln, klicken Sie unten rechts in der Taskleiste auf „DE“ und dann im Menü auf die gewünschte Sprache, etwa „ES Spanisch“. Damit erhält Ihre deutsche Tastatur eine spanische Tastenbelegung. Auf der Taste ´ (oben rechts neben der Taste ß) liegt etwa das umgedrehte Ausrufezeichen ¡, mit Umschalten und ´ kommt man an das umgedrehte Fragezeichen ¿.

Diese Tastenbelegung gilt übrigens auch für die angeschlossene Tastatur, unabhängig davon, ob diese nun ein deutsches, spanisches oder anderes Tastenlayout hat. Die Bildschirmtastatur erweist sich als besonders praktisch, wenn Sie die fremde Sprache noch nicht beherrschen: Da alle Zeichen auf den virtuellen Tasten abgebildet sind, müssen Sie sich die Tastenbelegungen und -kombinationen nicht merken oder nachschlagen. Statt sie über die angeschlossene Tastatur einzugeben, können Sie die jeweiligen Tasten auch direkt per Mausklick auf die Bildschirmtastatur eingeben.

Donnerstag, 06.09.2012 | 13:33 von Heinrich Puju
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1328244