1590362

Zuletzt verwendete Dokumente und Seiten im Startmenü löschen

09.10.2012 | 13:41 Uhr |

Wenn der Mauszeiger bei Windows 7 und Vista einen Moment im Startmenü auf dem Namen einer Anwendung ruht, öffnet sich daneben gleich die Historie der Dokumente und Internetseiten, die zuletzt mit dem Programm geöffnet wurden.

Und im Startmenü von Windows XP heißt diese Funktion „Zuletzt verwendete Dokumente“. Doch dieser Verlauf, der Einblick in die persönliche Nutzung des PCs gibt, ist nicht immer hilfreich und erwünscht. Wer die Listen löschen möchte, hat dazu verschiedene Möglichkeiten. Aber nicht alle sind gleich sicher.

Aufräumen: Am schnellsten geht’s bei Windows 7 und Vista, wenn Sie das Symbol des Startmenüs mit der rechten Maustaste anklicken und „Eigenschaften“ wählen. Holen Sie nun mit einem Klick die Registerkarte „Startmenü“ in den Vordergrund, und entfernen Sie in der Sektion „Datenschutz“ das Häkchen vor „Zuletzt geöffnete Elemente im Startmenü und in der Taskleiste speichern und anzeigen“. Bestätigen Sie die Einstellung mit „OK“.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, dass ein Eintrag auch wirklich aus dem Startmenü verschwindet, öffnet den Verlauf der Anwendung, klickt dann den Eintrag mit der rechten Maustaste an und wählt „Aus Liste entfernen“.
Vergrößern Wer auf Nummer sicher gehen möchte, dass ein Eintrag auch wirklich aus dem Startmenü verschwindet, öffnet den Verlauf der Anwendung, klickt dann den Eintrag mit der rechten Maustaste an und wählt „Aus Liste entfernen“.

Nun sind die Einträge verschwunden, die sich neben den Programmen im Startmenü zeigen. Sie bleiben leer, bis das Häkchen im Dialogfenster „Eigenschaften von Taskleiste und Startmenü“ wieder gesetzt wird. Allerdings ändert dies nichts daran, dass innerhalb der gestarteten Anwendungen die Liste der zuletzt geladenen Dateien weiterhin angezeigt wird.

So surfen Sie absolut anonym im Internet

Und wenn Sie die Funktion „Zuletzt geöffnete Elemente im Startmenü und in der Taskleiste speichern und anzeigen“ im Dialogfenster wieder einschalten, tauchen mitunter auch im Startmenü neben den Programmnamen wieder Einträge auf, die Sie vergessen wähnten. So erweisen sich bei Browsern die Listen der „Kürzlich geschlossenen“ und „Häufig besuchten Seiten“ als widerstandsfähig. Mehr Sicherheit bringt es, wenn Sie im Startmenü neben den Anwendungen die Dokumenteinträge einzeln löschen. Hierfür klicken Sie Verknüpfungen mit der rechten Taste an und dann auf „Aus Liste entfernen“. Einfacher geht es bei Windows XP: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Start ➞ Eigenschaften ➞ Startmenü ➞ Anpassen ➞ Erweitert ➞ Liste löschen ➞ OK“. Schon ist im Startmenü die Liste „Zuletzt verwendete Dokumente“ leer.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1590362