742080

Erkennungsprobleme bei Laufwerken beheben

11.11.2010 | 11:01 Uhr |

Wenn Windows ein Laufwerk trotz richtiger Treiber und korrektem Einbau nicht erkennen will, liegt das oft an Registry-Konflikten. So beheben Sie diese.

Einfache Reparatur: Rufen Sie unser Tool PC-WELT-FixMissing-DVDDrive als Administrator auf (Rechtsklick -> Als Administrator ausführen). Warten Sie einige Sekunden bis der Vorgang abgeschlossen ist und starten Sie Ihren PC anschließend neu.  
 
Das macht das Tool: Verantwortlich für die Kommunikation zwischen Laufwerk und System sind die sogenannten „Filtertreiber“. Wenn diese in der Registry fehlen, fehlt Windows der „Daten-Dolmetscher“, sodass die Informationen nicht interpretiert werden können und die Laufwerke oft erst gar nicht im Explorer auftauchen.
 
Das Tool löscht die Registry-Einträge „UpperFilters“ und „LowerFilters“ aus dem Schlüssel „Hkey_Local_Machine\ System\CurrentControlSet\ C o n t r o l \ C l a s s \ {4D36E965-E325- 1 1 C E - B F C 1 - 08002BE10318}“. Denn fehlen nur die Registry-Einträge, so werden diese zusammen mit den dazugehören Filtertreibern neu geschrieben.
 
Alternative: Sollte auch das nicht helfen, öffnen Sie den Geräte-Manager ([Win]-[Pause] und dann „Hardware -> Geräte-Manager“). Hier klappen Sie die Rubrik „DVD/CD-ROM-Laufwerke“ aus, markieren den Eintrag für Ihr Laufwerk und drücken [Entf]. Dann starten Sie den PC neu, um das Laufwerk neu erkennen zu lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
742080