Windows Tipps & Tricks

Einrastfunktion der Umschalttaste deaktivieren

21.11.2012 | 11:34 Uhr | Heinrich Puju

So nützlich die Einrastfunktion für die Eingabe von Tastenkombinationen manchem Nutzer erscheint, so störend ist sie für andere Anwender.

Insbesondere für Spieler bedeuten das Meldungsfenster und die nachfolgende Sperre der Sondertasten ein Ärgernis, aber auch viele Anwender, die einfach nur gedankenverloren wiederholt auf die Umschalttaste drücken, würden auf das automatische Einrasten gerne verzichten. So geht’s:

Ausschalten: Um die Einrastfunktion zu deaktivieren, klicken Sie auf „Start ➞ Systemsteuerung“. Wenn die Startseite der Systemsteuerung in der klassischen Symbolansicht erscheint, schalten Sie die Anzeige in die Kategorienansicht um. Bei Windows Vista und Windows 7 folgen nun Klicks auf „Erleichterte Bedienung“ und im nächsten Fenster auf „Funktionsweise der Tastatur ändern“. Bei Windows XP klicken Sie auf „Eingabehilfen“ und im folgenden Fenster noch einmal auf „Eingabehilfen“. Lassen Sie sich dabei nicht davon täuschen, dass der Eintrag „Einrastfunktion aktivieren“ nicht markiert ist. Dieses Kontrollkästchen zeigt nur an, ob die Einrastfunktion momentan angeschaltet ist, nicht aber, ob sie sich über die Umschalttaste ein- und ausschalten lässt.

In der Systemsteuerung können Sie die automatische
Einrastfunktion für Tastenkombinationen deaktivieren, indem Sie das
Häkchen vor der Einstellung entfernen.
Vergrößern In der Systemsteuerung können Sie die automatische Einrastfunktion für Tastenkombinationen deaktivieren, indem Sie das Häkchen vor der Einstellung entfernen.


Um die störende automatische Einschaltfunktion abzustellen, klicken Sie bei Windows 7 und Vista einfach auf „Einrastfunktion einrichten“ und entfernen danach im nächsten Fenster das Häkchen vor „Einrastfunktion nach fünfmaligem Drücken der Umschalttaste aktivieren“. Bei Windows XP klicken Sie im Dialogfenster unter „Einrastfunktion“ auf „Einstellungen“ und deaktivieren nun im nächsten Fenster das Kontrollkästchen „Tastenkombination aktivieren“. Abschließend bestätigen Sie die Änderung dann noch mit „OK“. In Zukunft können Sie die Umschalttaste so oft drücken, wie Sie wollen, ohne dass sich Windows mit der Einrastfunktion meldet.

1515545