1793223

Backup – die Lebensversicherung für Ihre Daten

24.01.2014 | 15:31 Uhr |

Es gibt eine Menge an Backup-Programmen. Man kann jedoch lange nach dem einen Programm suchen, das genau den eigenen Anforderungen entspricht.

Ein besonders leistungsfähiger Vertreter seiner Gattung ist Personal Backup 5 . Das Programm ist Freeware und wird dennoch regelmäßig gepflegt. Die zum Zeitpunkt des Entstehens dieses Artikels aktuelle Version 5.4 stammt vom 13.3.2013. Zudem erwies sich das Programm als besonders leistungsstark und flexibel. Es kopiert beliebige Verzeichnisse in ein ebenso beliebiges Ziel – und dazu kommen nicht nur externe Festplatten oder Netzlaufwerke in Frage, sondern auch FTP-Server.

So geht’s: Nach der Installation des Programms kann man es im Expertenmodus oder im Assistentenmodus starten. Selbst erfahrene Nutzer kommen aber im Assistentenmodus ans Ziel – und das erheblich bequemer. Im Assistenten gibt man zunächst an, wo das Backup gespeichert werden soll – nötigenfalls kann man da auch Log-in- und Passwort-Informationen an den deutlich erkennbaren Stellen eintragen. Nach einem Klick auf „Weiter“ speichert das Programm die Einstellungen und fragt nun die Verzeichnisse ab, die gesichert werden sollen – die können durchaus über mehrere Festplatten und Laufwerke verstreut sein.

Hat man die Verzeichnisse ausgewählt, fragt der Assistent nach wiederum einem Klick auf „Weiter“ die Einstellungen des Backups ab. Hier kann man festlegen, ob man das Backup als große Einzeldatei oder als kleine Einzeldateien ablegen will. Ebenso kann man ein Passwort für die Backup-Daten festlegen, so dass die Daten auch dann sicher vor neugierigen Augen sind, wenn man sie auf einem fremden Server – beispielsweise Skydrive oder Dropbox – ablegt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1793223