809718

Ordner-Umwandlung am Desktoprand verhindern

21.03.2011 | 11:01 Uhr

Beim Ziehen eines Ordners an den Monitorrand verwandelt sich dieser in eine Symbolleiste und verschiebt oftmals andere Symbole. So schalten Sie die lästige Funktion ab.

Wenn Sie bei Windows XP einen Ordner mit der Maus an den seitlichen Bildschirmrand ziehen und die Maustaste loslassen, verwandelt er sich in eine Symbolleiste mit dem Ordnerinhalt in Symbolform. Die Leiste nimmt die gesamte Höhe des Bildschirms und einige Zentimeter in der Breite ein. Symbole auf der Windows-Oberfläche, die im Weg sind, werden dabei verschoben. Diese Windows-Funktion mag zwar manchmal praktisch sein. Die meisten PC-Benutzer dürfte sie aber eher stören, weil sie nur aus Versehen ausgelöst wird und dann die Symbole wieder geordnet werden müssen. So schalten Sie sie ab: Wählen Sie „Start -> Ausführen“. In das neue Fenster tippen Sie regedit ein. Nach dem Klick auf „Ok“ startet der Registrierungs-Editor . Öffnen Sie in ihm den Schlüssel Hkey_ Classes_Root\CLSID, und klicken Sie auf den Unterschlüssel {3CCF8A41-5C85- 11d0-9796-00AA00B90A DF} .
 
Vorsichtshalber sollten Sie die alte Einstellung sichern, um sie bei Bedarf wiederherstellen zu können: Dazu klicken Sie den Unterschlüssel mit der rechten Maustaste an und wählen im Menü „Exportieren“. Dann geben Sie noch einen Dateinamen ein, etwa Auto-Symbolleisten, und klicken auf „Speichern“. Danach klicken Sie den Unterschlüssel erneut mit der rechten Maustaste an und wählen „Löschen“. Damit die neue Einstellung gültig wird, müssen Sie nach dem Beenden des Registrierungs- Editors noch den Windows-Explorer oder den PC neu starten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
809718