732263

Windows XP: Netzwerk schnell deaktivieren

05.06.2007 | 11:20 Uhr |

Beim Start bestimmter Anwendungen oder Installationsroutinen möchten Sie sichergehen, dass keine Daten über das Internet übertragen werden. Daher ziehen Sie zuvor das Ethernet-Kabel. Eine Software-Lösung wäre praktischer. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Beim Start bestimmter Anwendungen oder Installationsroutinen möchten Sie sichergehen, dass keine Daten über das Internet übertragen werden. Daher ziehen Sie zuvor das Ethernet-Kabel. Eine Software-Lösung wäre praktischer.

Lösung:

Sie können die Netzverbindung unter Windows XP ganz leicht unterbrechen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf „Netzwerkumgebung“, und wählen Sie „Eigenschaften“. Im Fenster „Netzwerkverbindungen“ klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „LAN-Verbindung“ und wählen „Deaktivieren“.

Um später die Verbindung wieder herzustellen, klicken Sie doppelt auf das Icon „LAN-Verbindung“. Einfacher wird’s, wenn Sie zur „LAN-Verbindung“ per Drag & Drop einen Link auf dem Desktop anlegen. Mit einem Rechtsklick auf diesen Link und „Deaktivieren“ kappen Sie die Leitung, per Doppelklick verbinden Sie. Um stets den aktuellen Status Ihrer Verbindung zu sehen, können Sie außerdem ein Icon im Infobereich (Systray) anzeigen lassen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf das Original-Icon der „LAN-Verbindung“ (nicht den neuen Link), und wählen Sie „Eigenschaften“. Auf der Registerkarte „Allgemein“ aktivieren Sie nun die Klickbox neben „Symbol bei Verbindung im Infobereich anzeigen“. Wird das Icon angezeigt, auf dem zwei verbundene PCs abgebildet sind, steht die Verbindung. Fehlt es, ist sie unterbrochen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
732263