732533

Windows XP: Benutzerkonten deaktivieren

21.06.2007 | 10:46 Uhr |

Sie möchten ein Benutzerkonto vorübergehend deaktivieren, so dass eine Anmeldung nicht mehr möglich ist. Löschen möchten Sie es nicht, da Sie es später wieder nutzen wollen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Sie möchten ein Benutzerkonto vorübergehend deaktivieren, so dass eine Anmeldung nicht mehr möglich ist. Löschen möchten Sie es nicht, da Sie es später wieder nutzen wollen.

Lösung:

Die grafische Benutzerführung bietet keine Möglichkeit, ein Konto vorübergehend abzuschalten. Über die Kommandozeile klappt es so: Melden Sie sich mit Administratorrechten an. Öffnen Sie ein Fenster der Eingabeaufforderung, und geben Sie folgenden Befehl ein:

net user <Benutzername> /ACTIVE:NO

Das Konto ist jetzt inaktiv und taucht weder auf der Willkommensseite, noch in der Verwaltung der Benutzerkonten auf. Vorhanden ist es aber noch: Die Daten und Einstellungen des Kontos bleiben erhalten. Mit dem Befehl

net user <Benutzername> /ACTIVE:YES

können Sie das Konto wieder aktivieren. Die Eingabe von „Net user“ ohne Parameter zeigt übrigens eine Liste aller Benutzer des Systems an. Aus der Liste wird ersichtlich, dass Windows neben Gast und Administrator noch weitere Standardkonten hat: Das ist zum einen der „Hilfeassistent“, der für den Remote-Desktop, also die Fernsteuerung, nötig ist; zum anderen finden Sie einen Account mit dem Namen „SUPPORT_388945a0“. Dieser ist für den Microsoft-Support gedacht und kommt nur über das „Hilfe- und Supportcenter“ zum Einsatz. Falls .NET Framework installiert ist, existiert außerdem ein Benutzer „ASPNET“. Die Konten verfügen nur über ein Minimum an Privilegien, stellen also kein großes Risiko dar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
732533