Windows 2000, XP, Vista, 7

Bei Download-Fehlern: DNS-Cache löschen

Montag den 10.09.2012 um 14:11 Uhr

von Stephan Mayer

Bildergalerie öffnen DNS-Cache löschen
© iStockphoto / loops7
Wenn es beim Download von größeren Dateien zum Verbindungsabbruch kommt, bleibt der Download oft stecken. Das Löschen des DNS-Caches kann bereits helfen.
Unter Bekannten werden öfters Dateien per Download ausgetauscht – vom Programmheft für das Vereinsjubiläum bis zum aktuellen Hit von der neuen CD des Freundes. Doch die DSL-Upload-Bandbreite ist eng geschnürt, so dass das Übertragen größerer Dateien schon einmal einige Stunden dauern kann. In Zeiten von Telefon- und Internet-Flatrates stellt dies eigentlich kein Problem dar, wenn nicht gerade in dieser Zeit die Zwangstrennung des Providers die Übertragung unterbricht und dem Server eine neue IP-Adresse verpasst.
Via SSH-Tunnel kann man Dateien von einem PC im
Heimnetzwerk überall auf der Welt abrufen.
Vergrößern Via SSH-Tunnel kann man Dateien von einem PC im Heimnetzwerk überall auf der Welt abrufen.

Was im laufenden Betrieb eine spürbare Beschleunigung darstellt, ist in diesem Fall hinderlich: Man muss warten, bis das Betriebssystem die IP-Adresse erneut beim DNS anfragt, um die neue DynDNS-Adresse ansprechen zu können. Doch es gibt eine Möglichkeit, diese Anfrage zu erzwingen.

Montag den 10.09.2012 um 14:11 Uhr

von Stephan Mayer

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1331422