697946

Vista ohne Original-DVD reparieren

17.10.2008 | 11:01 Uhr |

Wenn Sie einen neuen Desktop-Rechner oder ein Notebook gekauft haben, ist darauf meist schon Windows Vista installiert. Die PC-Hersteller liefern allerdings fast nie eine originale Vista-DVD mit. Stattdessen gibt es eine so genannte „Recovery-DVD“ oder sogar nur eine Recovery-Partition. Dabei handelt es sich um speziell angepasste Installationsmedien, mit denen Sie den PC zum Beispiel auf Werkseinstellungen zurücksetzen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Auf der Vista-DVD von Microsoft befindet sich aber zusätzlich ein Reparaturcenter. Dabei handelt es sich um ein Live-System, das eine defekte Vista-Installation reparieren kann. Mit Ihrer gültigen Vista-Lizenz haben Sie ein Anrecht auf diese Funktion.

Sie können sich das Vista Reparaturcenter kostenlos als bootfähiges CD-Image herunterladen. Dann brennen Sie es als Image auf eine CD. Mit Nero geht das zum Beispiel über „Rekorder, Image brennen“. Wenn Ihr Rechner das Vista-System einmal nicht mehr starten kann, legen Sie das Vista-Reparaturcenter ein und booten den PC davon.

Im ersten Dialog werden Sie aufgefordert, die Installationssprache auszuwählen. Da Sie aber nicht installieren wollen, klicken Sie hier einfach auf „Next“. Im nächsten Dialog klicken Sie auf den Link „Repair your computer“, um die Reparatur zu starten. Wählen Sie nun die zu reparierende Vista-Version aus der Liste aus, und klicken Sie auf „Next“. Danach analysiert das Programm Ihr System auf Start-Fehler.

Wenn es nichts gefunden hat, können Sie über die "Advanced Recovery Options" manuell auswählen, wie der Fehler behoben werden soll. Zur Auswahl stehen dabei "Startup Repair" - die Funktion, die zuvor nichts gebracht hat -, "SystemRestore" - damit können Sie das System auf den Zustand eines zuvor angelegten Wiederherstellungspunktes zurücksetzen- und "Windows Complete PC Restore", das ein System-Backup zurückspielt. Außerdem können Sie ein Tool zur Speicherdiagnose und auch eine Eingabeaufforderung aufrufen. Mit "Restart" starten Sie den Rechner am Ende der Reparatur neu.

Hier geht's zum Download des Vista Reparaturcenters. Achtung: Es handelt sich um eine Torrent-Datei, die Sie mit einem entsprechenden Klienten herunterladen müssen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
697946