692592

Internet-Einwahl dauert lange

17.04.2008 | 11:16 Uhr |

Sie gehen nicht über einen Router ins Internet, sondern wählen sich direkt über ein DSL-Modem ein. Seit Sie von Windows XP auf Vista umgestellt haben, dauert die DSL-Einwahl gut eine halbe Minute länger. Wir erklären Ihnen, wie Sie diese Verzögerung vermeiden können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Unter XP war das neue Internet- Protokoll IPv6 noch optional, seit Vista ist es ein fester Bestandteil des Netzwerkes und kann nicht deinstalliert werden. Ebenfalls neu ist, dass ab Vista IPv6 auch über PPPVerbindungen funktioniert – um eine solche handelt es sich bei der DSL-Einwahl. Es gibt aber wohl in ganz Europa keinen mit IPv6 betriebenen DSL-Zugang, Vista wartet also eine Weile vergeblich darauf, bei der Einwahl IPv6-Verbindungsdaten wie IP-Adresse, DNS oder Gateway zu erhalten, und schaltet erst danach auf IPv4 zurück. Abschalten: Obwohl Sie IPv6 nicht deinstallieren können, lässt sich diese Denkpause vermeiden, indem Sie es für die DSL-Verbindung abschalten. Über „Systemsteuerung, Netzwerk und Internet, Netzwerk- und Freigabecenter, Netzwerkverbindungen verwalten“ öffnen Sie den Ordner mit den Netzwerkverbindungen. Klicken Sie hier mit der rechten Maustaste auf Ihre PPP-Verbindung, und wählen Sie „Eigenschaften“. Hier entfernen Sie unter „Diese Verbindung verwendet folgende Elemente“ die Option „Internetprotokoll Version 6 (TCP/IPv6)“.

Systemweit abschalten: Alternativ können Sie die Verwendung von IPv6 auch systemweit abschalten: Starten Sie dazu Regedit, öffnen den Schlüssel „Hkey_Local_Machine\ System\CurrentControlSet\Services\ Tcpip6\Parameters“. Hier erstellen Sie einen Dword-Wert mit dem Namen „Disabl edComponents“ und geben ihm den hexadezimalen Wert FF (dezimal: 255). Nach einem Neustart ist IPv6 abgeschaltet. In der Konfiguration der Netzwerkverbindungen sehen Sie das allerdings nicht – der Eintrag zu IPv6 ist weiterhin vorhanden, und Sie können dessen Eigenschaften aufrufen. Das Kommandozeilentool „ipconfig“ in der Eingabeaufforderung zeigt allerdings den Unterschied: Hier fehlen jetzt alle IPv6-bezogenen Informationen.

Sie gehen nicht über einen Router ins Internet, sondern wählen sich direkt über mein DSL-Modem ein. Seit ich von Windows XP auf Vista umgestellt habe, dauert meine DSL-Einwahl gut eine halbe Minute länger. Kann ich diese Verzögerung vermeiden?

0 Kommentare zu diesem Artikel
692592