734684

Desktop-Darstellung nach Belieben

09.11.2007 | 11:00 Uhr |

Vista klotzt auf dem Desktop. Icons mit 48 Pixeln Kantenlänge trifft man zwar ziemlich leicht mit der Maus, sie verbrauchen allerdings auch viel Platz. Außerdem schaffen es die meisten Benutzer durchaus, kleinere Ziele anzuklicken. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Anzeige nach Belieben anpassen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Sie können die Anzeige anpassen, indem Sie rechts auf eine freie Stelle auf dem Desktop und auf „Ansicht“ klicken. Allerdings haben Sie so nur die Wahl zwischen großen, mittelgroßen und klassischen Symbolen. „Kleinere Symbole“, „Liste“, „Details“ und „Kacheln“ fehlen hier. Drehen Sie am Rad: Deutlich flexiblere Möglichkeiten haben Sie, wenn Sie die <Strg>-Taste drücken und gleichzeitig am Mausrad drehen: Am Desktop können Sie auf diesem Weg 28 Icon-Größen einstellen.

Flexibel per Registry: Wie so oft bei Windows gibt es mehr Möglichkeiten, als die Menüs bieten. Um an diese Einstellungen heranzukommen, benötigen Sie entweder den Registry-Editor oder unser Tool :pcw-DeskView.HTA . Wenn Sie unser Tool verwenden, werden Sie beim ersten Aufruf aufgefordert, das Script als Administrator auszuführen. Dazu legt das Script, falls noch nicht vorhanden, den Eintrag „Als Administrator ausführen“ im Kontextmenü von HTA-Dateien an und beendet sich daraufhin automatisch. Nun müssen Sie es erneut über einen Rechtsklick und den neuen Menüpunkt starten.

Sieben Modi: Im Dialog haben Sie nun auch am Desktop die Wahl zwischen allen sieben Ansichts-Modi. Entscheiden Sie sich für einen, klicken Sie auf „Übernehmen“, und die Ansicht wird sofort geändert. Anders als beim offiziellen Angebot können Sie so auch die Listen- oder Detailansicht nutzen.

Icons: Wenn Sie die Größe der Desktop- Icons noch genauer anpassen möchten, starten Sie Regedit und öffnen den Schlüssel

„Hkey_Current_User\Software\Microsoft\Windows\Shell\Bags\Desktop“.

Hier finden Sie unter anderem die drei Einträge „Mode“, „LogicalViewMode“ und „Icon- Size“. Die ersten beiden bestimmen die Art, wie die Icons dargestellt werden, „IconSize“ legt die Größe der Icons in der jeweiligen Ansicht fest. Tragen Sie hier einen dezimalen Wert ein, der der Kantenlänge der Icons in Pixeln entsprechen soll.

Nachdem Sie den Wert angepasst haben, müssen Sie den Explorer neu starten, um die Änderungen zu übernehmen. Dazu drücken Sie <Strg>-<Alt>-<Entf> und starten den Task-Manager. Auf der Registerkarte „Prozesse“ wählen Sie die Explorer. EXE aus und klicken auf „Prozess beenden“. Im letzten Schritt klicken Sie auf „Datei, Neuer Task (Ausführen)“ und geben „explorer.exe“ (ohne Anführungszeichen) ein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
734684