818319

Bildschirminhalt schnell „fotografieren“

05.04.2011 | 11:01 Uhr

Seit Vista beinhaltet Windows ein eigenes Screenshot-Tool, dass das Aufnehmen von Bildschirmfotos erleichtern soll. Wir zeigen, wie man es richtig nutzt.

Seit den Windows-Anfängen kann man mit der Druck-Taste mal schnell ein Foto des kompletten Bildschirminhalts knipsen, einen so genannten Screenshot. Für ein Bild vom aktiven Fenster müssen Alt- und Druck-Taste gleichzeitig gedrückt werden. Das Bild landet in der Windows-Zwischenablage und lässt sich dann in ein Bildbearbeitungsprogramm einfügen, etwa durch gleichzeitiges Drücken der Tasten Strg und V.
 
Deutlich einfacher sind Programme, die auf Screenshots spezialisiert sind. Seit Windows Vista bringt das Betriebssystem mit Snipping Tool selbst eins mit.
 
Schnappschüsse machen: Das Programm starten Sie, indem Sie auf das Windows-Symbol und dann auf „Alle Programme -> Zubehör -> Snipping Tool“ klicken. Um das dann erscheinende Programmfenster müssen Sie sich nicht unbedingt kümmern. Sie können direkt mit der Maus den Bildausschnitt aufziehen, den Sie fotografieren wollen.
 
Standardmäßig ist das Snipping Tool so eingestellt, dass nach dem Start ein Milchglas- Effekt den gesamten Bildschirm überzieht, aus dem Sie mit der Maus einen rechteckigen Ausschnitt „ausschneiden“. Diese Einstellung können Sie auch ändern: Klicken Sie im Hauptfenster des Programms auf den kleinen Pfeil neben „Neu“. Daraufhin erscheint eine Aufklappliste mit unterschiedlichen Aufnahmearten. Wenn Sie „Freies Ausschneiden“ wählen, wird Ihr Mauszeiger zur Schere. Dann können Sie mit der linken Maustaste einen beliebigen unregelmäßigen Bereich ablichten. Die Option „Vollbild ausschneiden“ knipst immer den gesamten Bildschirm, „Fenster ausschneiden“ das Fenster im Vordergrund.
 
Schnappschüsse nachbearbeiten: Wenn Sie die Maustaste loslassen, erscheint der ausgewählte Bildausschnitt in einem neuen Fenster. Hier können Sie ihn mit einfachen Werkzeugen nachbearbeiten, beispielsweise mit dem Stift oder dem Textmarker bestimmte Dinge hervorheben. Mit dem Radierer lassen sich falsche Markierungen schnell wieder entfernen. Anschließend können Sie das Bild entweder speichern oder direkt per E-Mail verschicken.

0 Kommentare zu diesem Artikel
818319