Windows Vista, 7

Animierten Bildschirmhintergrund einbauen

Dienstag den 06.09.2011 um 11:00 Uhr

von Christian Löbering

Um einen animierten Hintergrund zu aktivieren, markieren Sie ihn in der Auswahlliste von Okozo. Dann klicken Sie auf „Apply“ und sehen den neuen <BR>
Windows-Hintergrund sofort auf Ihrem Bildschirm.
Vergrößern Um einen animierten Hintergrund zu aktivieren, markieren Sie ihn in der Auswahlliste von Okozo. Dann klicken Sie auf „Apply“ und sehen den neuen <BR> Windows-Hintergrund sofort auf Ihrem Bildschirm.
Wer die Ultimate-Version von Windows Vista gekauft hat, konnte unter anderem das Extra Dreamscene dafür aus dem Internet laden. Damit war es möglich, speziell aufbereitete WMV-Videodateien mit der Endung „.dream“ als Bildschirmhintergrund einzusetzen.
Die Probleme bei Dreamscene waren die geringe Menge an angebotenen Dream-Dateien, die hohe Prozessorbelastung, die mangelnde Interaktivität der Hintergrundvideos und die Beschränkung auf Vista Ultimate.

Das Programm Okozo kann speziell aufbereitete Flash-Dateien als Bildschirmhintergrund einsetzen – und das bei geringem Ressourcen-Verbrauch. Weitere Vorteile: Das funktioniert bei allen Versionen von Windows Vista und 7, bietet zudem Animation und Interaktivität. Da bei Flash laufend neue Sicherheitslücken gefunden werden, hat der Entwickler das Programm so gestaltet, dass sich nur von ihm eigens aufbereitete Dateien mit der Endung „.okozo“ einbinden lassen.

Okozo installieren: Nachdem Sie das Installationsprogramm von der Heft-DVD/CD gestartet haben, folgen Sie dem Assistenten. Okozo braucht zur Darstellung der Hintergrundvideos neben Adobe Flash auch die Hilfsdateien für DirectX 9.0c. Falls diese auf Ihrem PC nicht vorhanden sind, lädt das Installationsprogramm sie herunter und installiert sie ebenfalls.

Anschließend wird Okozo automatisch gestartet. Sollte Ihr Flash-Player nicht aktuell genug sein, erhalten Sie eine entsprechende Meldung. In diesem Fall klicken Sie auf die darin enthaltene Internetverknüpfung, laden die aktuelle Flash-Player-Version aus dem Internet und installieren sie. Anschließend starten Sie Okozo neu, indem Sie auf das Windows-Symbol und dann auf „Alle Programme ­ Okozo Desktop ­ Okozo Desktop“ klicken. Daraufhin erscheint das Programmsymbol rechts auf der Windows-Leiste.

Hintergrundvideos installieren: Doppelklicken Sie auf das Programmsymbol auf der Infoleiste, um das Programmfenster in den Vordergrund zu holen. Mit einem Klick auf „Wallpaper“ öffnen Sie die Seite zum Laden der Hintergrundvideos. Diese sind in verschiedene Kategorien unterteilt. Praktische Uhren finden Sie unter „Clocks“ (etwa „3D Clock CSI“), hübsche Animationen gibt es unter „Lights“ (etwa „Magic Lights Silver“), „Particles“ oder „Pixels“, und lustige interaktive Hintergründe finden Sie unter „Interactive “(etwa „Fish Wallpaper“). Suchen Sie sich einen Hintergrund aus, und übertragen Sie die entsprechende Datei per Klick auf „Download here“ auf Ihren Computer.

Danach doppelklicken Sie auf die neue Datei. Daraufhin erscheint das Okozo-Fenster wieder im Vordergrund. Klicken Sie darin auf „Reload“, um die Liste der Hintergründe zu aktualisieren. Dort wählen Sie den gewünschten Hintergrund aus und klicken auf „Apply“.

Dienstag den 06.09.2011 um 11:00 Uhr

von Christian Löbering

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (3)
1110158