752569

Aero-Design in Vista und Win 7 aktivieren

24.11.2010 | 11:01 Uhr |

Die Rahmen von Fenstern und Programmen erscheinen bei Ihnen nicht im schicken Aero-Design? So machen Sie Ihre Windows-Oberfläche wieder durchscheinend.

Möglichkeit 1: Oftmals liegt das Fehlen der Aero-Optik daran, dass Windows die Leistungsfähigkeit Ihres Rechners nicht korrekt einschätzen kann (weil zum Beispiel der Grafikkartentreiber nicht erkannt wird) und Windows das hardwarehungrige Aero-Design vorsichtshalber abschaltet.
 
Eine einfache Möglichkeit dieses Problem zu lösen, ist Windows einen Leistungsindex anlegen zu lassen. Gehen Sie dazu in die Systemsteuerung und klicken Sie in der klassischen Ansicht auf „System“. Unter „Basisinformationen über den Computer anzeigen“, findet sich im Bereich System ein Link zum „Windows-Leisungsindex“. Darunter verbirgt sich nichts weiter als ein Windows-Benchmark bzw. ein Hardware-Stresstest für Ihren PC. Nach Abschluss des Tests, sollte sich Aero für alle geeigneten PCs automatisch aktivieren.
 
Möglichkeit 2: Wenn das nichts hilft, dann können Sie sich unser Tool PC-WELT-FixAero-Glass herunterladen und dieses mit Administratorrechten ausführen. Das Tool startet den „Designs-Dienst“ und den „Sitzungsmanager für Desktopfenster“ von Windows mit den Befehlen „net start themes“ und „net start uxsms“, die unter anderem für Aero verantwortlich sind.
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
752569