Windows-Explorer

StExBar spendiert nützliche Zusatzfunktionen

Dienstag, 09.10.2012 | 12:09 von Thorsten Eggeling
Bildergalerie öffnen StExBar - Windows-Explorer Zusatzfunktionen
© iStockphoto.com/byryo
Dem Windows-7-Explorer hat Microsoft einige nützliche Funktionen spendiert. Einige dieser mit Windows 7 eingeführten Funktionen lassen sich auch in Windows XP nachrüsten, beispielsweise mit der kostenlosen Explorer-Erweiterung Stexbar.
Sie können jetzt über „Neuer Ordner“ in der Symbolleiste oder die Tastenkombination Strg-Shift-N schnell einen neuen Ordner erstellen.

Ebenfalls praktisch: Wenn Sie die Shift-Taste gedrückt halten und dann mit der rechten Maustaste auf einen Ordner klicken, erhalten Sie weitere Funktionen. „Eingabeaufforderung hier öffnen“ startet ein Kommandozeilenfenster und mit „Als Pfad kopieren“ übertragen Sie den Pfad einer Datei oder eines Ordners in die Zwischenablage.

Stexbar erweitert den Windows-Explorer um einige nützliche
Funktionen.
Vergrößern Stexbar erweitert den Windows-Explorer um einige nützliche Funktionen.

Mehr Funktionen für den Windows-Explorer

Einige der mit Windows 7 eingeführten Funktionen für den Windows-Explorer lassen sich auch in Windows XP nachrüsten, beispielsweise mit der kostenlosen Explorer-Erweiterung Stexbar . Nach der Installation sehen Sie eine neue Leiste im Explorer, mit Schaltflächen wie „New Folder“ (neuen Ordner erstellen) und „Copy Paths“ (Pfad kopieren).

Stexbar kann aber auch unter Windows 7 noch nützlich sein, denn damit lassen sich eigene Schaltflächen für die Symbolleiste erstellen. Dazu klicken Sie auf „Options“ und dann auf „Add“. Es erscheint der Dialog „Command“, in den Sie die gewünschten Informationen eintragen müssen. Mit der Beispieldatei Foldersize.bat können Sie ausprobieren, wie sich eine Batch-Datei einbinden lässt. Foldersize.bat erstellt eine Liste aller Dateien und Ordner in einem bestimmten Verzeichnis. Damit das funktioniert, müssen Sie im Dialog „Command“ hinter „Command line:“
cmd /c C:\Scripts\Foldersize.bat %selpaths
eintragen. Passen Sie den Pfad zur BAT-Datei entsprechend Ihrer Installation an. Entfernen Sie alle Häkchen bis auf das vor „Enabled when directories are selected“ und schließen Sie die Dialoge. Wenn Sie jetzt auf einen Ordner klicken und danach auf die neu erstellte Schaltfläche, öffnet sich die Liste mit den Namen im Windows-Editor.

Weiterer Windows-Explorer Tipp: Nutzen Sie dieZwischenablage statt den „Datei öffnen“ Dialog

Es gibt aber Fälle, in denen Sie erst umständlich zu einer Datei navigieren müssen. Das trifft beispielsweise dann zu, wenn Sie ein Bild über den Browser, etwa bei Facebook, hochladen wollen. Einfacher geht es, wenn Sie den Pfad zum Bild in die Zwischenablage kopieren. Dazu halten Sie die Shift-Taste gedrückt, klicken mit der rechten Maustaste auf das Bild und wählen „Als Pfad kopieren“. Im Browser klicken Sie auf die Schaltfläche „Durchsuchen“, fügen den Pfad mit Strg-V ein und klicken auf „Öffnen“.

Dienstag, 09.10.2012 | 12:09 von Thorsten Eggeling
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1449726