720890

Windows-Taskleiste ein- und ausblenden

22.01.2004 | 11:28 Uhr |

Die Taskleiste auf dem Windows-Desktop (95, 98, ME, NT, 2000, XP) steht gelegentlich im Weg. Sie möchten sie gerne zeitweise komplett ausblenden. Über die "Einstellungen" in ihrem Kontextmenü lässt sie sich zwar ausblenden, klappt jedoch immer wieder hoch, sobald sich der Mauszeiger dem unteren Bildschirmrand nähert. Aus technischer Sicht ist die Taskleiste nichts anderes als ein Windows-Fenster und lässt sich daher über API-Befehle (Application Programming Interface) entsprechend ansteuern. Genau das macht auch das PC-WELT Tool pcwNobar.exe und bietet Ihnen eine komfortablere Möglichkeit, die Taskleiste ein- und auszublenden.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Die Taskleiste auf dem Windows-Desktop (95, 98, ME, NT, 2000, XP) steht gelegentlich im Weg. Sie möchten sie gerne zeitweise komplett ausblenden. Über die "Einstellungen" in ihrem Kontextmenü lässt sie sich zwar ausblenden, klappt jedoch immer wieder hoch, sobald sich der Mauszeiger dem unteren Bildschirmrand nähert.

Lösung:

Aus technischer Sicht ist die Taskleiste nichts anderes als ein Windows-Fenster und lässt sich daher über API-Befehle (Application Programming Interface) entsprechend ansteuern - über ihren Fenstertitel "Shell_TrayWnd" mit dem Befehl "FindWindow". Dann genügt es, mit "Set-WindowPos" das Attribut "versteckt" zu setzen oder wieder abzuschalten.

Unser Programm pcwNobar.EXE leistet genau das: Nach Aufruf der EXE können Sie die Taskleiste mit den angebotenen Buttons ganz einfach verstecken und wieder einblenden. Da pcwNobar.EXE Startparameter verarbeitet, können Sie das Ein- und Ausblenden auch per Script oder Batchdatei steuern. Der Befehl "<Pfad>\pcwnobar /a" (a für "Ausblenden") lässt die Taskleiste verschwinden, der Parameter /e blendet sie wieder ein. Am einfachsten ist es, diese Befehle als Verknüpfungen im Start-Menü anzulegen und mit Hotkeys zu belegen.

Mehr Integration bietet das zusätzliche Script pcwNobar.VBS im Archiv pcwNobar.ZIP, das diese Taskleisten-Optionen ins Kontextmenü aller Ordner einträgt. Wenn Sie diese Variante nutzen wollen, entpacken Sie pcwNobar.EXE und pcwNobar.VBS in dasselbe Verzeichnis und rufen dann das VB-Script auf. Nach erfolgreicher Installation finden Sie im Kontextmenü jeder Datei und jedes Ordners - je nach Status - den Eintrag "Taskleiste ausblenden" beziehungsweise "Taskleiste einblenden". Sie können diese Variante jederzeit de-installieren, indem Sie die VBS-Datei einfach noch einmal aufrufen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
720890