576816

Systemweit Textbausteine einfügen

16.09.2009 | 11:00 Uhr |

Praktisch jede Textverarbeitung besitzt eine Autotext-Funktion, mit der Sie einmal definierte Textbausteine über ein Kürzel einfügen können. Kleinere Editoren wie Notepad beherrschen das aber nicht, ebensowenig wie Windows-Dialoge, Web-Formulare oder etwa Excel.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Gering

Lösung:

Systemweite Textbausteine haben nicht nur den Vorteil, dass sie unabhängig von der Anwendung funktionieren. Ein zweiter Pluspunkt ist, dass Sie sie ganz einfach von einem auf den anderen PC übertragen können.

Das Profi -Tool Phrase Express: Das beliebteste unter den entsprechenden Autotext-Programmen ist das für private Nutzung kostenlose Phrase Express . Wer viel mit Textbausteinen arbeitet, sollte sich das Tool unbedingt näher ansehen. Es kann alles bis hin zu einer zentralen Server-Verwaltung im lokalen Netzwek. Wer allerdings den kompletten Umfang von Phrase Express optimal für sich nutzen will, muss sich dafür einige Stunden Zeit nehmen: Für einfache Ansprüche ist das Tool reichlich komplex.

Einfache Alternative pcwAutoText: Wem ein deulich einfacheres, aber nichtminder nützliches Hilfsmittel genügt, der kann zu pcwAutoText greifen. Die Idee und ein Großteil des Programm-Codes stammen aus der Autohotkey-Gemeinde im Internet. Wir haben es um einige globale Kommandobausteine erweitert, den Hotkey „+“ in „#“ geändert und weitere kleine Anpassungen vorgenommen.

So setzen Sie unser Tool ein: Kopieren Sie die pcwAutotext.2.exe und die zugehörige pcwAutotext.ini in einen Ordner Ihrer Wahl, und starten Sie dann die ausführbare EXE-Datei per Doppelklick. Das Tool erscheint als blaues Icon im Infobereich (Tray) und lässt sich dort später auch wieder beenden. Globale Kommandobausteine wie „#e“ für den Explorer (Arbeitsplatz) oder „#ie für den Internet Explorer (Startseite) gelten unabhängig von der INI-Datei und starten die Programme auch dann, wenn der Baustein in einen Text eingegeben wird. „#?“ zeigt Ihnen alle globalen Kommandokürzel.

Bausteine hinzufügen: Ihre eigenen Textbausteine können Sie nach "Alt-#" in die aufpoppende Box eingeben. Längere, mehrzeilige Bausteine schreiben Sie besser direkt in die INI-Datei. Diese erreichen Sie immer durch das global geltende Kürzel „#ini“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
576816