706906

Eigene Dateien & Co. verschieben

08.10.2009 | 10:41 Uhr |

Sie können den Ordner „Eigene Dateien“ beliebig verschieben. So riskieren Sie so bei einer Neu-Installation des Systems keinen Datenverlust.

Sie sollten sowohl Ihren Ordner „Eigene Dateien“ als auch alle anderen Dokumente und Medien idealerweise auf einer anderen Festplatte als der Systemplatte ablegen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Die Systemfestplatte wird wegen ständiger Dateizugriffe sehr stark beansprucht und hat deshalb eine deutlich kürzere Lebensdauer als ein wenig beanspruchtes Datenlaufwerk. Außerdem riskieren Sie so bei einer Neu-Installation des Systems keinen Datenverlust.

„Eigene Dateien“ umziehen: Standardmäßig befindet sich der Ordner „Eigene Dateien“ (XP) beziehungsweise „Dokumente (Vista) in Ihrem Profilverzeichnis (%Userprofile%) auf der Systemfestplatte. Um den Ordner samt Inhalt umzuziehen, legen Sie den neuen Wunsch-Ordner auf der zweiten Festplatte zunächst im Explorer an. Dann klicken Sie im Startmenü mit der rechten Maustaste auf die Verknüpfung zu Ihren bestehenden Eigenen Dateien oder Dokumenten und wählen „Eigenschaften“. Auf der Registerkarte „Ziel“ (XP) oder „Pfad“ (Vista) gehen Sie auf „Verschieben“, wählen Ihren neuen Zielordner aus und klicken auf „Übernehmen“, um alle Dateien zu übertragen. Unter Vista können Sie analog dazu die Ordner „Bilder“, „Videos“ und „Musik“ umziehen, bei XP sind diese im Ordner „Eigene Dateien“ enthalten.

Andere Benutzerordner umziehen: Wenn Sie auch unter XP lieber unabhängige Dokumente-, Bilder-, Musik- und Video-Ordner haben möchten, legen Sie die drei neuen Ordner zunächst im Explorer an. Dann rufen Sie unser Tool pcwSysFolds auf und wählen in den entsprechenden Zeilen jeweils das neue Ziel aus. Abschließend klicken Sie auf „Übernehmen“, um den Standard umzustellen. Danach müssen Sie die Bilder, Musik und Videos noch manuell in die neuen Ordner verteilen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
706906