703942

Portable Tools installieren

04.06.2009 | 11:00 Uhr |

Kleine Programme und Tools bringen oft keine Install-Datei mit, sondern bestehen aus einem ZIP-Archiv oder einer einzelnen Programmdatei. Um solche Tools komfortabel aufzurufen, müssen Sie erst per Hand Verknüpfungen auf dem Desktop oder im Startmenü anlegen. Außerdem fehlt ein Eintrag in der Software-Verwaltung, um nicht mehr benötigte Programme wieder entfernen zu können.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Gering

Lösung:

Das kleine Tool ZipInstaller installiert Software, die als ZIP-Archiv vorliegt, sauber in ein eigenes Verzeichnis und erstellt Einträge für das Startmenü und für die De-Installation in der Systemsteuerung. Die Freeware arbeitet nach einem einfachen Prinzip: Die größte EXE-Datei im Archiv erhält den Eintrag im Startmenü, eventuelle CHM- oder HTML-Dateien werden im selben Ordner als Hilfe-Links angelegt. Die Namen für die Startmenü-Ordner und die De-Installationseinträge bezieht Zip-Installer aus den Datei-Informationen.

Schritt 1: Starten Sie Zip-Installer unter XP als Administrator. Unter Vista müssen Sie beim Doppelklick auf die Datei eine Sicherheitsabfrage bestätigen.

Schritt 2: Nach einem Klick auf „Durchsuchen“ wählen Sie eine ZIP-Datei aus und klicken auf „Weiter“. Zip-Installer zeigt nun, welche Programm- und Herstellerinformationen es erkannt hat und in welche Ordner es demnach die Programmdateien und die Startmenü-Einträge legen möchte. Diese Vorschläge können Sie übernehmen oder ändern.

Schritt 3: Klicken Sie abschließend auf „Installieren“ – fertig. Das Tool findet sich danach im Startmenü und unter „Systemsteuerung, Software“.

Übrigens: Programme, die als einzelne EXE-Datei vorliegen, können Sie ebenfalls mit dem Tool installieren. Sie brauchen sie nur vorher selbst zu zippen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
703942