694218

Windows Media Player: Wiedergabelisten ganz einfach

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Gering

Sie wollen mehrere Audio- oder Videodateien hintereinander abspielen. Es wird aber immer nur eine der Dateien abgespielt, egal ob Sie die Dateien per Drag & Drop verschieben oder sie im Explorer markieren und über das Kontextmenü "Wiedergabe" auswählen. Die PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie ohne großen Aufwand schnell zu einer Wiedergabeliste kommen.

Sie wollen mehrere Audio- oder Videodateien hintereinander abspielen. Es wird aber immer nur eine der Dateien abgespielt, egal ob Sie die Dateien per Drag & Drop verschieben oder sie im Explorer markieren und über das Kontextmenü "Wiedergabe" auswählen.

Weder der alte Media Player 6.4 noch der Media Player 7 können mehrere Dateien als Parameter übernehmen. Der Grund: Im Explorer wird sowohl beim Drag & Drop als auch beim Aufruf übers Kontextmenü der gleiche Befehl ausgeführt, wie wenn Sie den Media Player in einer MS-DOS-Eingabeaufforderung mit mehreren Dateien starten würden - es wird immer nur eine Datei geladen.

Abhilfe können Sie schaffen, indem Sie die Dateien in einer Wiedergabeliste zusammenfassen. Starten Sie die Eingabeaufforderung, und wechseln Sie mit dem Befehl "cd" in das Verzeichis, das die Multimedia-Dateien enthält. Mit dem Befehl

dir /b *.mp3 > liste.m3u

erstellen Sie eine Wiedergabeliste mit allen in diesem Ordner enthaltenen MP3-Dateien. Genauso können Sie auch mit WAV- oder anderen Multimedia-Dateien verfahren.

Vorsicht: Verzichten Sie beim DIR-Befehl nicht etwa auf die Dateiendung (etwa *.MP3), und ersetzen Sie diese auch nicht durch "*.*", um alle Dateien eines Verzeichnisses zu erfassen! Die Datei mit der Endung M3U wäre dann selbst in der Liste enthalten. Diese Rekursion verträgt der Media Player absolut nicht und stürzt umgehend ab, wenn Sie die Datei aufrufen.

Die M3U-Wiedergabeliste ist eine Textdatei, die Sie mit dem Windows-Editor öffnen und bearbeiten können. So können Sie diese noch nachträglich verändern, beispielsweise die Reihenfolge der Titel ändern, einzelne Titel löschen oder auch nachträglich hinzufügen. Achten Sie aber darauf, dass später hinzugefügte Dateien in demselben Ordner enthalten sein müssen - ansonsten ist eine genaue Pfadangabe nötig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
694218