702096

Windows Media Player 7: Wiedergabelisten per Drag & Drop erstellen

Sie verwenden zum Abspielen meiner Musikstücke oder Videosequenzen den Windows Media Player 7. Er besitzt zwar eine Funktion zum Erstellen von Wiedergabelisten, sie ist jedoch äußerst unhandlich. Die PC-WELT zeigt Ihnen eine einfachere Lösung.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Sie verwenden zum Abspielen meiner Musikstücke oder Videosequenzen den Windows Media Player 7. Er besitzt zwar eine Funktion zum Erstellen von Wiedergabelisten, sie ist jedoch äußerst unhandlich.

Lösung:

Mit unserem Script PlaylistCreate.VBS stellen Sie Wiedergabelisten ganz einfach zusammen. Das VB-Script setzt die Drag & Drop fähige Version 2.0 des Windows Scripting Host voraus, die im Internet Explorer ab Version 5 enthalten ist.

Und so geht's: Kopieren Sie zunächst das Script an einen leicht erreichbaren Ort, etwa auf den Desktop oder in den Ordner %windir%\Sendto (%windir% entspricht dem Windows-Verzeichnis auf Ihrem Rechner).

Dann brauchen Sie nur noch die gewünschten Multimediadateien auszuwählen. Ziehen Sie sie einfach per Drag & Drop auf das Script-Icon oder übergeben Sie sie per Kontextmenüpunkt "Senden an".

Beachten Sie jedoch: Pro Drag & Drop-Aktion lassen sich nur rund 30 Dateien übergeben - die Menge hängt von der Länge der Dateinamen ab. Geben Sie daraufhin den Pfad und Namen der neuen Playlist an, und klicken Sie auf "OK".

Die so erstellte Liste ist eine M3UDatei, die sich mit praktisch jedem Player - zum Beispiel dem Windows Media Player oder Winamp - abspielen lässt. Die Wiedergabeliste können Sie ohne weiteres ergänzen, indem Sie weitere Dateien auf das Script-Icon ziehen und erneut den Namen der bereits vorhandenen Liste angeben.

Die neuen Dateien werden dann am Ende der Wiedergabeliste angefügt. PlaylistCreate.VBS erstellt außerdem Wiedergabelisten von Audio-CDs, wenn Sie die CDA-Links auf das Icon ziehen. Auch Wiedergabelisten mit Netzwerkpfaden, Listen, die selbst M3U-Listen enthalten, oder Listen mit verschiedenen Dateitypen sind kein Problem.

Eine Wiedergabeliste lässt sich auch bereinigen, falls Dateien nicht mehr vorhanden sind. Doppelklicken Sie dazu einfach auf das Script, und geben Sie den Pfad und Namen der Wiedergabeliste an. Daraufhin wird eine neue Wiedergabeliste mit dem aktuellen Datum im Namen erstellt, die nur noch die vorhandenen beziehungsweise aktuell erreichbaren Dateien enthält.

Download von PlaylistCreate.VBS

0 Kommentare zu diesem Artikel
702096