718338

Windows-Installer: Kein Office-Start mehr

Sie wollten ein neues Programm einrichten. Die Installation brach jedoch auf halbem Weg ab, da auf Partition C: nicht genug Speicherplatz für die temporären Dateien vorhanden war. Seitdem starten Ihre Office- Programme nicht mehr richtig. Word etwa beschwert sich, dass die NORMAL.DOT fehlt, obwohl sie vorhanden ist. Wenn Sie versuchen, Office neu zu installieren, erhalten Sie nur unverständliche Fehlermeldungen. PC-WELT erklärt Ihnen, wie es zu diesem Problem kommt und wie Sie das Problem lösen können.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Sie wollten ein neues Programm einrichten. Die Installation brach jedoch auf halbem Weg ab, da auf Partition C: nicht genug Speicherplatz für die temporären Dateien vorhanden war. Seitdem starten Ihre Office- Programme nicht mehr richtig. Word etwa beschwert sich, dass die NORMAL.DOT fehlt, obwohl sie vorhanden ist. Wenn Sie versuchen, Office neu zu installieren, erhalten Sie nur unverständliche Fehlermeldungen.

Lösung:

Viele Programme - auch solche, die nicht von Microsoft stammen - setzen für das Setup den Windows-Installer ein. Die von Ihnen beschriebenen Fehler deuten darauf hin, dass dieses Tool bei der Aktion beschädigt wurde. Daher starten jene Programme nur noch mit Problemen oder gar nicht mehr, die den Windows-Installer verwenden, um ihre eigene Konfiguration beim Start zu prüfen. Damit Ihre Programme wieder korrekt starten, müssen Sie also nicht etwa Office, sondern vielmehr den Installer reparieren.

In den meisten Fällen genügt es, ihn erneut zu installieren. Dabei werden Registry-Einträge wieder richtig gesetzt.

Download: Microsoft Windows Installer

Lassen Sie sich nicht durch die englischsprachige Download-Seite beirren: Die Versionen funktionieren auch unter einem deutschsprachigen Windows. Nach der Neu-Installation sind die Installer-Probleme meist behoben.

Für schwerere Fälle bietet Microsoft ein kostenloses " Windows Installer CleanUp Utility " an. Sie sollten es aber nur anwenden, wenn die beschriebene Methode nicht geholfen hat und Sie eine Software, die den Windows-Installer verwendet, weder starten noch neu installieren können.

Das Cleanup-Utility entfernt alle Einträge für eine ausgewählte Software aus der Installer-Datenbank. Sie sollten es also nie für funktionierende Programme anwenden. Danach müssen Sie die betreffende Software neu installieren. Das Setup funktioniert dann aber zumindest wieder, weil alle Reste vorangegangener fehlgeschlagener Installationen aus der Installer-Datenbank getilgt wurden.

Download: Windows Installer CleanUp Utility

Achten Sie dabei auf Ihre Windows-Version: Für Windows 98/ME benötigen Sie MSICU.EXE, für Win 2000 und XP MSICUU.EXE.

Nach der Installation finden Sie im Start-Menü den Punkt "Windows Install Clean Up". Nach dem Start zeigt das Tool eine Liste von Programmen an, die den Windows-Installer einsetzen. Wählen Sie hier die Anwendung aus, die nicht korrekt startet oder sich nicht installieren lässt. Danach klicken sie auf "Remove" und installieren sie neu. Die Fehler des Windows-Installers sind damit beseitigt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
718338