1533839

Per Windows-Explorer auf FTP-Server zugreifen

04.01.2013 | 11:22 Uhr |

Dateien zum raschen Download – beispielsweise Treiber oder Programmaktualisierungen – finden sich im Internet oft auf FTP-Servern. Der einfache Windows-Explorer eignet sich für den Zugriff auf solch einen FTP-Server besser als der Internet Explorer.

FTP-Zugriff: Wenn Sie eine FTP-Internetadresse im Internet Explorer geöffnet haben, erkennen Sie dies daran, dass der Eintrag in der Adresszeile nicht wie üblich mit http://, sondern mit ftp:// beginnt. Diese Abkürzung kennzeichnet das File Transfer Protocol, bei dem es sich um ein spezielles Dateiübertragungsprotokoll handelt. Im Fenster des Browsers erscheint dann ein FTP-Stammverzeichnis. Es zeigt eine Ordnerstruktur, wie sie auch eine Festplatte aufweist. Daher liegt die Verwendung des Windows-Explorers nahe. Drücken Sie die Taste Alt, klicken Sie auf das Menü „Ansicht“ und wählen Sie im Menü den Befehl „FTP-Site in Windows Explorer öffnen“. Sofern eine Sicherheitsabfrage erfolgt, bestätigen Sie die Abfrage mit „Zulassen“.

Komfortabler als mit dem Browser ist der Zugriff auf FTP-Server mit dem Windows-Explorer, der vom Internet Explorer beim Surfen direkt aufgerufen werden kann.
Vergrößern Komfortabler als mit dem Browser ist der Zugriff auf FTP-Server mit dem Windows-Explorer, der vom Internet Explorer beim Surfen direkt aufgerufen werden kann.

Direkteingabe: Wenn Sie eine FTP-Internetadresse beispielsweise per E-Mail zugesandt bekommen oder sie vielleicht gedruckt vorliegt, können Sie auf den FTP-Server auch direkt im Explorer zugreifen. Öffnen Sie dazu den Windows-Explorer, indem Sie die Windows-Taste gedrückt halten und gleichzeitig die Taste E betätigen. Geben Sie im geöffneten Fenster ins Adressfeld die FTP-Adresse ein, beispielsweise ftp://ftp.microsoft.com. Bestätigen Sie die Eingabe mit der Enter-Taste.

Manche FTP-Server erlauben keine anonyme Anmeldung, sondern erfordern eine Identifizierung, bei der Sie mit Ihrem Benutzernamen und Kennwort den berechtigten Zugriff nachweisen. In diesem Fall erscheint ein Meldungsfenster, in welches Sie „Benutzername“ sowie „Kennwort“ eintragen. Beide Informationen bekommen Sie von dem Betreiber des FTP-Servers beziehungsweise von dem Administrator, der die Seite verwaltet. Um sich in Zukunft die Eingabe zu ersparen, markieren Sie noch das Feld „Kennwort speichern“, bevor Sie auf „Anmelden“ klicken.

Sobald der FTP-Server im Explorer geöffnet ist, können Sie auf die Ordner zugreifen und Dateien über das Menü der rechten Maustaste kopieren oder mit gedrückter Maustaste auf Ihren Computer – beispielsweise auf den Desktop – ziehen und ablegen. Was Sie im Endeffekt dürfen, ob Sie Dateien öffnen, kopieren oder sogar auf dem FTP-Server speichern können, hängt aber immer von den Rechten ab, die Ihnen für die FTP-Ordner eingeräumt wurden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1533839