700702

Externe Festplatten sicher löschen

12.02.2009 | 10:44 Uhr |

Sie wollen die Daten von Ihrer externen Festplatte so gründlich löschen, dass sie nicht mehr wiederhergestellt werden können. Doch mit Windows-eigenen Tools lässt sich das nicht zuverlässig bewerkstelligen.

Tipp: Die externe Platte löschen Sie grundsätzlich, indem Sie etwa im Windows Explorer mit der rechten Maustaste darauf zeigen und „Formatieren, Schnellformatierung“ wählen. Das geht meist schneller als ein komplettes Löschen in den Papierkorb. Nun ist die Platte erst mal leer. Die Inhalte lassen sich allerdings mit einem Datenrettungs-Tool immer noch zurückholen.

Um das zu verhindern, installieren Sie das kostenlose Lösch-Tool Eraser . Im Kontextmenü (rechte Maustaste) des Laufwerksbuchstabens der externen Festplatte haben Sie nun die Funktion „Erase unused Space“. Damit überschreibt das Programm die leere („unused“) Platte mit einer zufälligen Zeichenkette, was die ursprünglichen Daten zuverlässig vernichtet. Unter „Options“ legen Sie fest, wie oft Eraser den freien Platz überschreiben soll.


Unter Vista gibt das Tool allerdings eine Fehlermeldung aus, wenn Sie mit einem Administratorkonto inklusive Benutzerkontensteuerung (UAC) arbeiten. Das Problem lässt sich nur lösen, indem Sie UAC für die Aktion ausschalten oder zu einem Konto mit einfachen Benutzerrechten wechseln. Die Benutzerkontensteuerung deaktivieren Sie unter „Systemsteuerung, Benutzerkonten“, was einen Neustart nach sich zieht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
700702