706140

Das schönste Windows XP aller Zeiten

31.07.2009 | 11:00 Uhr |

Es sind nicht nur die Fensterfarben und das Hintergrundbild, die XP alt aussehen lassen. Auch eine nützliche Docking-Leiste und schicke Icon-Effekte fehlen.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

In fünf Schritten machen Sie Ihre XP-Oberfläche schicker und praktischer.

Schritt 1: Desktop-Design
Das Zune-Desktop-Design von Microsoft gestaltet die Fensterrahmen und die Taskleiste in zeitlosem Anthrazit. Nach der Installation erscheint der Dialog „Eigenschaften von Anzeige“, in dem Sie das Design per Klick auf „Übernehmen“ bestätigen. Um das Design später wieder zu ändern, rufen Sie den Dialog per Klick mit der rechten Maustaste auf eine freie Desktop-Stelle und „Eigenschaften“ erneut auf.

Schritt 2: Besseres Hintergrundbild
Für die tägliche Arbeit ist das Zune-Hintergrundbild zu unruhig. Unter www.deviantart.com finden Sie jede Menge hochwertiger Fotos. Die meisten sind kostenlos. Nach der Anmeldung geben Sie in das Suchfeld die Auflösung Ihres Monitors ein:

Über „width:1280 height:1024“ etwa finden Sie alle Bilder mit der Größe 1280 x 1024. Blättern Sie so lange, bis Sie etwas Passendes gefunden haben. Klicken Sie auf das Bild, wählen Sie in der Detailansicht mit der rechten Maustaste „Download“ und „Ziel speichern unter“. Geben Sie als Zielverzeichnis „\WINDOWS\Web\Wallpaper“ an, oder legen Sie es gegebenenfalls an.

Schritt 3: Bild setzen
Öffnen Sie die „Eigenschaften von Anzeige, Desktop“. Falls das neue Bild in der Liste nicht auftaucht, navigieren Sie über „Durchsuchen“ zum genannten Ordner.

Schritt 4: Schnellstart-Leiste
Mit Rocketdock rüsten Sie eine praktische Schnellstart-Leiste im Mac-OS-X-Stil nach. Nach der Installation rufen Sie das Tool aus dem Startmenü auf. Klicken Sie auf das Leisten-Symbol links neben dem Papierkorb, um Rocketdock zu konfigurieren. In der Rubrik „Allgemein“ stellen Sie die Sprache auf Deutsch und aktivieren die Klickbox neben „RocketDock mit Windows starten“. Bei „Symbole“ stellen Sie Zoom-Qualität, Zoom-Effekt und die Größe der Leiste ein. Unter „Position“ legen Sie fest, wo die Leiste angezeigt werden soll, und unter „Darstellung“ ihr Aussehen.

Schritt 5: Icon-Effekte
Mit Ubericon bekommen Dateien- und Ordner-Icons beim Anklicken einen dezenten Effekt. Nach der Installation und dem Aufruf des Gratis-Tools finden Sie es als Icon im Infobereich (Tray). Sie klicken mit der rechten Maustaste darauf, wechseln über „Language“ die Sprache auf Deutsch, aktivieren „Autostart“ und wählen unter „Plugins“ einen Effekt aus (etwa „iZoom“).

0 Kommentare zu diesem Artikel
706140