Windows: Alle Formate der Bildvorschau nutzen

Donnerstag den 23.08.2001 um 14:48 Uhr

von Christian Löbering

Sie besitzen ein umfangreiches digitales Bildarchiv. Damit Sie dieses über die Explorer-Bildvorschau schnell einsehen können, haben Sie in den betroffenen Ordnern die Web-Ansicht aktiviert. Die Bildvorschau funktioniert jedoch nur mit Grafikformaten wie etwa BMP, nicht minder populäre wie JPG oder GIF werden nicht angezeigt. Die PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie die Bildvorschau für weitere Dateitypen aktivieren.
Anforderung
Fortgeschrittener, Profi
Zeitaufwand
Gering

Sie besitzen ein umfangreiches digitales Bildarchiv. Damit Sie dieses über die Explorer-Bildvorschau schnell einsehen können, haben Sie in den betroffenen Ordnern die Web-Ansicht aktiviert. Die Bildvorschau funktioniert jedoch nur mit Grafikformaten wie etwa BMP, nicht minder populäre wie JPG oder GIF werden nicht angezeigt. Läßt sich die Bildvorschau für weitere Dateitypen aktivieren?

Die Bildvorschau unterstützt zwar nur einen Teil der zahllosen Bildformate, allerdings oft deutlich mehr als die standardmäßig voreingestellten.

Insgesamt kann die Bildvorschau folgende Formate anzeigen: ART, BMP, DIB, GIF, JFIF, JPE, JPEG, JPG, PNG und WMF. Hier genannte Formate, die Ihre Vorschau bislang nicht wiedergibt, können Sie durch Einträge in der Registry aktivieren.

Starten Sie dazu den Registrierungseditor REGEDIT.EXE, und öffnen Sie den Schlüssel "Hkey_Classes_Root". Suchen Sie hier den Schlüssel der gewünschten Datei-Extension mit voranstehendem Punkt, also etwa ".png".

Sofern dieser Schlüssel noch keinen "ShellEx"-Unterschlüssel besitzt, legen Sie diesen per Rechtsklick und über die Kontextoption "Neu, Schlüssel" an. Als Unterschlüssel von "ShellEx" benötigen Sie ferner die Class-ID:

{BB2E617C-0920-11d1-9A0B-00C04FC2D6C1}

Im rechten Wertefenster geben Sie schließlich der Zeichenfolge "(Standard)" des neuen Schlüssels den Wert

{7376D660-C583-11d0-A3A5-00C04FD706EC}

Sie erleichtern sich die Aktion, indem Sie die alphanumerischen Ketten einmal eintippen und mit Cut & Paste an die übrigen Stellen kopieren.

Donnerstag den 23.08.2001 um 14:48 Uhr

von Christian Löbering

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
698026