1835226

Update-Pakete für Windows 8

04.12.2013 | 09:33 Uhr |

Wer Windows frisch auf einem Rechner installiert, muss anschließend erst einmal jede Menge Updates und Patches installieren.

Das gilt inzwischen auch für Windows 8. Das Aktualisieren des Betriebssystems dauert zum einen wegen der großen Datenmengen je nach verfügbarer Internet-Bandbreite seine Zeit. Zum anderen lässt sich Windows über das Online-Update nur sukzessive aktualisieren: Zwischendurch sind immer wieder Neustarts erforderlich. Es ist also nicht möglich, das Update zu starten und den Rechner dann allein arbeiten zu lassen.

Einfacher geht’s mit dem Update-Paket: Diese Nachteile lassen sich mit einem Update-Pack umgehen, wenn Sie dieses auf einem Rechner mit schnellem Anschluss herunterladen und dann auf dem zu aktualisierenden PC ausführen. Über das Internet stehen Ihnen die Downloads für die 32-Bit-Version von Windows 8 (ca. 500 MB) und die 64-Bit-Version (ca. 900 MB) zur Verfügung. Führen Sie das Update-Paket nach dem Herunterladen mit einem Doppelklick auf die EXE-Datei aus und starten Sie die Aktualisierung. Die Setup-Routine ist so programmiert, dass sämtliche Aktualisierungen automatisch abgearbeitet werden, Sie brauchen also in dieser Zeit nichts zu machen.

Wichtig: Einige Updates von Windows 8 werden nicht zum manuellen Download angeboten, sind also auch nicht im Update-Pack enthalten. Führen Sie deshalb anschließend nochmals über die Funktion „Windows Update“ die Online-Aktualisierung durch, damit Ihr Rechner wirklich auf den aktuellen Stand kommt. Die Update-Pakete können auch ausgeführt werden, wenn einzelne der darin enthaltenen Patches bereits installiert sind – diese werden dann automatisch übersprungen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1835226