694368

Windows 9x: Desktop fixieren

Sie betreuen für Schulungen ein Netzwerk und möchten die Desktop-Einstellungen der PCs erhalten. Ihre Schüler verändern aber immer Farbeinstellungen, Hintergrundbild oder die Bildschirmauflösung, so dass Sie praktisch nach jedem Unterrichtstag die Ansicht erneut anpassen müssen. Die PC-WELT verrät Ihnen wie.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Sie betreuen für Schulungen ein Netzwerk und möchten die Desktop-Einstellungen der PCs erhalten. Ihre Schüler verändern aber immer Farbeinstellungen, Hintergrundbild oder die Bildschirmauflösung, so dass Sie praktisch nach jedem Unterrichtstag die Ansicht erneut anpassen müssen.

Ein Registry-Eintrag sperrt den Zugriff auf die Systemsteuerungskomponente "Anzeige" und verbietet somit Veränderungen. Er verhindert gleichzeitig den abkürzenden Zugriff über den Kontextmenüpunkt "Eigenschaften" am Desktop sowie das direkte Ausführen der dafür zuständigen DESKTOP.CPL. Sorgen Sie zunächst an allen Rechnern für ein einheitliches Erscheinungsbild, und starten Sie dann Regedit. Suchen Sie den Schlüssel "Hkey_Current_User \Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion \Policies\System".

Falls der Schlüssel "System" noch nicht existiert, legen Sie ihn an. Nun erstellen Sie im rechten Wertefenster den DWORD-Eintrag "NoDispCPL". Nach Doppelklick auf den neuen Eintrag geben Sie diesem den Wert "1". Danach sind die "Eigenschaften von Anzeige" nicht mehr zugänglich, und stattdessen erscheint die Meldung, dass dieser Dialog "vom Administrator deaktiviert" sei.

Ist Ihnen dieser Eingriff nicht hart genug, können Sie die DESK.CPL (unter %windir%/system) auch ganz entfernen oder so umbenennen, dass man nicht mehr vom Namen auf ihre Funktion schließen kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
694368