694270

Windows 9x: Desktop eingefroren

12.06.2001 | 14:12 Uhr |

Öffnet sich nach jedem Windows-Start oder nach einer erneuten Anmeldung automatisch ein Explorer-Fenster und merkt sich das System keine Veränderungen an den Explorer-Einstellungen mehr - beispielsweise wird Ansicht im Explorer in einem neuen Explorer-Fenster stets wieder die vorherige Ansicht-Einstellung aktiv?

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Öffnet sich nach jedem Windows-Start oder nach einer erneuten Anmeldung automatisch ein Explorer-Fenster und merkt sich das System keine Veränderungen an den Explorer-Einstellungen mehr - beispielsweise wird Ansicht im Explorer in einem neuen Explorer-Fenster stets wieder die vorherige Ansicht-Einstellung aktiv?

Sie haben wahrscheinlich mit einem Tool den Zustand des Explorers fixiert. In Tweak UI etwa deaktivieren Sie dazu die Option "Save Explorer Settings".

Danach kann sich Windows - je nach Version - unter anderem Änderungen der Icon-Position auf dem Desktop, Änderungen der Größe und Position der Taskleiste und die zuletzt geöffneten Fenster nicht mehr merken.

Einige Einstellungen für den Desktop sind so in einem bestimmten Zustand eingefroren. Um diese Fixierung aufzuheben, müssen Sie Regedit starten und den Schlüssel "Hkey_Current_User\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer"suchen. Ändern Sie den Wert für "NoSaveSettings" von "01" auf "00". Mit der aktuellen Version Tweak UI 1.33 klappt das übrigens unter einigen Windows-Versionen nicht, sie hat hier einen Fehler.

Wenn Sie dagegen Ihre Desktop-Einstellungen schützen wollen, nachdem Sie die gewünschten Änderungen durchgeführt haben, benutzen Sie am besten unser Tool SAVE3.INF.

Als Anwender von Windows 95/98/ME müssen Sie die Datei in das Windows-Verzeichnis kopieren. Wenn Sie Windows NT oder 2000 einsetzen, gehört sie ins Verzeichnis "Programme". Wählen Sie danach aus dem Kontextmenü der Datei den Eintrag "Installieren". Über das Start-Menü können Sie dann die Einstellung "NoSaveSettings" beliebig ein- und ausschalten. Gleichzeitig fungiert das Icon im Start-Menü als Statusanzeige.

0 Kommentare zu diesem Artikel
694270