694620

Windows 95/98/ME: Fehlermeldung beim Update

13.06.2001 | 17:06 Uhr |

Bricht bei Ihnen das Update von Windows 98 auf Windows ME mit folgender Fehlermeldung ab: "Für Dateinamen, die länger als 8 Zeichen sind, müssen kurze Dateinamen mit numerischen Erweiterungen erstellt werden können. Aktivieren Sie diese Option und führen Sie Setup erneut aus"? Windows moniert in diesem Fall die Deaktivierung der Tilde in langen Dateinamen. Die PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie die Darstellung der Tilde in langen Dateinamen ein- und ausschalten.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Bricht bei Ihnen das Update von Windows 98 auf Windows ME mit folgender Fehlermeldung ab: "Für Dateinamen, die länger als 8 Zeichen sind, müssen kurze Dateinamen mit numerischen Erweiterungen erstellt werden können. Aktivieren Sie diese Option und führen Sie Setup erneut aus"?

Das Problem tritt auch beim Update von Windows 95 auf 98 (SE) auf. Die Ursache: Wenn Sie nach Erscheinen dieser Fehlermeldung an der MS-DOS-Eingabeaufforderung den DIR-Befehl eingeben, werden Sie feststellen, dass bei sämtlichen langen Dateinamen die Tilde fehlt. Mit ihr kennzeichnet Windows normalerweise, dass es einen Namen in das für DOS lesbare 8+3-Format gekürzt hat.

In der Registry lässt sich die zuständige Option in dem Schlüssel "Hkey_Local_Machine\System \CurrentControlSet\Control\FileSystem" ändern, indem Sie den Wert für "NameNumericTail" auf "0" setzen. Die Tilde wird bei dieser Einstellung dann nicht mehr angezeigt.

Die Streichung der unschönen Tilde ist bei vielen Anwendern beliebt, auch manche Programme verändern diese Einstellung, so dass sie auf vielen Systemen anzutreffen ist.

Die Windows-ME-Installation lässt sich jedoch nur durchführen, wenn die Tilde korrekt angezeigt wird. Sie beheben das Problem, indem Sie den Wert wieder auf den Standardwert "1" zurücksetzen und Windows neu starten. Danach taucht die Tilde wieder auf, und das Update lässt sich problemlos installieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
694620