694730

Windows 95/98: Absturz-Loop nach Installation beenden

22.06.2001 | 10:57 Uhr |

Nach der Installation von Software kann es bisweilen zu fatalen Problem mit Windows 9x kommen. So beispielsweise auch nach der Installation des Internet Explorers 5 und dem fälligen Neustart. Nach dem Neustart produziert ein Programm oder ein Programmmodul stets den gleichen Absturz. Oftmals ist es dann selbst im Abgesicherten Modus nicht möglich den Computer neu zu starten. PC-WELT verrät Ihnen, wie Sie dennoch Ihr Windows 9x wieder verwenden können.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Nach der Installation von Software kann es bisweilen zu fatalen Problem mit Windows 9x kommen. So beispielsweise auch nach der Installation des Internet Explorers 5 und dem fälligen Neustart.

Nach dem Neustart produziert ein Programm oder ein Programmmodul stets den gleichen Absturz. Oftmals ist es dann selbst im Abgesicherten Modus nicht möglich den Computer neu zu starten.

Wenn die Software, die Windows derart zerrüttet hat, über eine gute De-Installationsroutine verfügt, gibt es noch Hoffnung. Sie müssen dann auf "Nur Eingabeaufforderung" booten, im DOS-Modus die Datei SYSTEM.INI editieren und dort anstelle von "shell=explorer.exe" die Zeile

shell=control.exe

eintragen. Diese Shell, also die Systemsteuerung, startet dann in der Regel problemlos. Unter "Software, Installieren/Deinstallieren" haben Sie nun die Chance, den Windows-Killer teilweise oder ganz zu entsorgen. Diese Methode hat sich bewährt und ist auf jeden Fall einen Versuch wert, bevor Sie eine komplette Neuinstallation erwägen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
694730