2133017

Windows 8: So deaktiveren Sie den Sperrbildschirm

10.11.2015 | 17:00 Uhr |

Der Sperrbildschirm von Windows 8.x ist nur sinnvoll auf Geräten mit Touch-Bedienung, auf Desktop-PCs können Sie ihn deaktivieren.

Bevor beim Starten von Windows 8.1 der Anmeldedialog erscheint, zeigt Ihnen das Betriebssystem zunächst einen Sperrbildschirm mit einem frei wählbaren Motiv (über Charms-Bar, „Einstellungen > PC-Einstellungen ändern > PC und Geräte > Sperrbildschirm > Durchsuchen“). Dieser Bildschirm dient auf Touch-Geräten dazu, versehentliche Eingaben zu verhindern. Bei Desktop-PCs ist er jedoch überflüssig.

So wird Windows 8 zu Windows 10

So deaktivieren Sie den Sperrbildschirm: Wechseln Sie zur Kacheloberfläche, geben Sie „gpedit.msc“ ein und drücken Sie „Enter“. Nachdem Sie die Sicherheitsabfrage bestätigt haben, öffnet sich der Editor für lokale Gruppenrichtlinien. Öffnen Sie dort den Zweig „Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Systemsteuerung > Anpassung“ und klicken Sie in der rechten Fensterhälfte die Richtlinie „Sperrbildschirm nicht anzeigen“ doppelt an. Stellen Sie um auf „Aktiviert“ und schließen Sie das Fenster mit „OK“.

Falls Sie noch mit Windows 8 arbeiten, rufen Sie auf der Kacheloberfläche durch die Eingabe von „regedit“ den Registrierungs-Editor auf und gehen zum Zweig „HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows“. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die rechte Fensterhälfte und gehen Sie auf „Neu > Schlüssel“. Nennen Sie den neuen Schlüssel „Personalization“. Markieren Sie ihn und klicken Sie wiederum mit der rechten Maustaste in die rechte Fensterhälfte. Wählen Sie „Neu > DWORD-Wert“ und geben Sie dem neuen Wert den Namen „NoLockScreen“. Klicken Sie ihn anschließend doppelt an, tragen Sie als Wert „1“ ein und schließen Sie das Fenster mit „OK“.

Diese Methode funktioniert auch mit der Standardversion von Windows 8.1, in der kein Gruppenrichtlinien-Editor enthalten ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2133017