1793262

Windows 8: Netzwerkfunktionen freigelegt

10.06.2014 | 11:34 Uhr |

Windows 8 versteckt sein Innenleben hinter seinen Kacheln.

Das ist im Alltag eine feine Sache, weil man sich als Normal-Nutzer nicht darum kümmern muss, wie der Windows-Unterbau funktioniert – und zugleich bekommt man die Apps direkt im Vollbild serviert, was etwa 95 Prozent aller Nutzer bevorzugen. Ärgerlich wird das Versteckspiel dann, wenn man an Einstellungen nicht herankommt, die man dringend ändern müsste. Netzwerkeinstellungen sind an dieser Stelle zuvorderst zu nennen: Man braucht sie relativ oft, und Windows 8 rückt sie nicht freiwillig heraus. Am besten legt man sich diese Funktion als Kachel auf den Start-Bildschirm.

So richten Sie Windows gemütlich ein

So geht’s: Besonders oft sind Besitzer von transportablen Computern davon betroffen, sich mal schnell in einem fremden WLAN anmelden zu müssen. Jede WLAN-Karte – ins Notebook integriert oder als USB-Stecker angeschlossen – bringt dafür eine eigene Anwendung mit, die man getrost auch vom Startmenü aus aufrufen kann. Dazu klickt man das Programm im Startmenü mit der rechten Maustaste an und wählt „An ,Start‘ anheften“. Auf diese Weise kann man auch das „Netzwerk- und Freigabecenter“ aus der Systemsteuerung auf die Startseite holen. Man fährt mit der Maus in die rechte obere Ecke des Bildschirms, klickt „Einstellungen“ an und wählt dann Systemsteuerung. Ab hier kann man jeden Haupt- und Untermenüpunkt rechts anklicken und an „Start“ anheften.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1793262