1858038

Windows-8-Gesten auf älterem Notebook aktivieren

04.11.2013 | 09:34 Uhr |

Windows 8 auf einem älteren Notebook zu installieren, ist an sich unproblematisch. Lesen Sie, was Sie beachten sollten.

Die Hardware-Anforderungen haben sich gegenüber Windows 7 nicht verändert. Doch für die neue Kacheloberfläche von Windows 8 sollte das Notebook-Touchpad auch Gesten unterstützen, beispielsweise das Wischen vom rechten Rand nach innen (öffnet die Charm-Leiste), vom unteren Rand nach oben (Kontextmenü) oder vom linken Rand nach innen (zwischen Apps wechseln).

Funktionieren diese Gesten auf dem Notebook nicht, sollten Sie die Treiber für das Touchpad aktualisieren. Aktivieren Sie zunächst Windows Update, um nach einem Treiber suchen zu lassen. Findet Windows keinen aktualisierten Treiber, hilft es, die Support-Webseite des Notebook-Herstellers zu konsultieren. Haben Sie dort keinen Erfolg, können Sie es noch auf der Webseite des Touchpad-Herstellers probieren. Von wem das Touchpad Ihres Notebooks stammt, erfahren Sie, indem Sie in der Systemsteuerung „Hardware und Sound > Geräte und Drucker > Maus“ aufrufen: Dort sollte im Reiter „Hardware“ oder „Geräteeinstellungen“ der Maushersteller verzeichnet sein, meistens handelt es sich um Elan oder Synaptics.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1858038