1142428

Design-Tipp: Fenster so schön wie in Windows 8

21.10.2011 | 11:01 Uhr |

Bei Windows 8 erhält das Aero-Design einen Feinschliff: Die Farbe der Fensterrahmen soll sich immer am Hintergrund orientieren. Mit "Aura" klappt das schon in Windows 7.

Das Programm Aura färbt die Fensterrahmen ebenso wie die Windows-Leiste dem Hintergrundbild entsprechend ein.
Vergrößern Das Programm Aura färbt die Fensterrahmen ebenso wie die Windows-Leiste dem Hintergrundbild entsprechend ein.

Mit dem Programm Aura bekommen Sie diese Funktion auch schon für Windows 7. Installieren und starten Sie die Software. Danach läuft sie unsichtbar im Hintergrund.

Windows für Aura konfigurieren: Besonders gut wird der Farbeffekt sichtbar, wenn Sie wechselnde Bildschirmhintergründe und die maximale Farbintensität in den Aero-Einstellungen konfiguriert haben. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle der Windows-Oberfläche, und wählen Sie „Anpassen“. Im folgenden Fenster klicken Sie unten links auf „Desktophintergrund“. Im nächsten Fenster sehen Sie nun alle Bildschirmhintergründe, die für Ihr Windows registriert sind. Fahren Sie mit dem Mauszeiger auf diejenigen, die Sie in Ihre Hintergrund-Diashow einbauen möchten, und setzen Sie oben links einen Haken. Aus der Ausklappliste unter „Bild ändern alle“ können Sie das Zeitintervall wählen, in dem die Bilder gewechselt werden sollen. Standard sind 30 Minuten. Danach klicken Sie auf „Änderungen speichern“. Dann sehen Sie wieder das vorherige Fenster. Klicken Sie dort auf „Fensterfarbe“. Im folgenden Fenster schieben Sie den Regler neben „Farbintensität“ ganz nach rechts und klicken auf „Änderungen speichern“. Danach können Sie das Fenster zur Änderung der visuellen Effekte schließen.

Die besten Gadgets für Windows 7

Autostart für Aura: Aura trägt sich nicht automatisch als „Autostart“-Programm in Windows ein. Wenn Ihnen die Software gefällt, können Sie dies aber ganz einfach manuell nachholen: Dazu klicken Sie die Programmdatei „Aura.exe“ mit der rechten Maustaste an, halten die Taste gedrückt und ziehen die Datei so erst auf das Windows-Symbol, dann im aufklappenden Startmenü auf „Alle Programme, Autostart“ und schließlich in das aufklappende „Autostart“-Menü. Dort lassen Sie die Maustaste wieder los und klicken im dem ausklappenden Menü auf „Verknüpfungen hier erstellen“.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1142428