18.12.2012, 11:23

Heinrich Puju

Heimnetzwerk

Windows 7 mit XP- und Vista-PCs vernetzen

So vernetzen Sie Windows 7 mit XP- und Vista-PCs. ©istockphoto.com/tr3gi

Mit Windows 7 lässt sich direkt bei der Installation eine Heimnetzgruppe einrichten. Die komfortable Heimvernetzung funktioniert allerdings nur bei PCs, auf denen Windows 7 installiert ist. Meistens ist das Heimnetzwerk aber gemischt, angefangen vom alten Windows-XP-PC über Vista bis hin zum Windows-7-Rechner. Rechner mit verschiedenen Windows-Versionen lassen sich jedoch über eine Arbeitsgruppe miteinander vernetzen.
Arbeitsgruppe benennen: Da die sogenannte Heimnetzgruppe erst mit Windows 7 eingeführt wurde, kann bei der Verbindung von Rechnern mit anderen Windows-Versionen auf diese Konfigurationsvariante nicht zurückgegriffen werden. Stattdessen müssen alle PCs, die in einem Heimnetzwerk miteinander in Verbindung stehen sollen, der gleichen Arbeitsgruppe angehören. Um den Namen der Arbeitsgruppe einzustellen, öffnen Sie das Startmenü. Bei Windows XP klicken Sie auf „Arbeitsplatz“ und im Menü auf „Eigenschaften“. Im geöffneten Dialogfenster „Systemeigenschaften“ klicken Sie dann auf das Register „Computername“ und hier auf „Ändern“.
Bei Windows Vista und Windows klicken Sie im Startmenü auf „Computer“. Im Menü klicken Sie danach auf „Eigenschaften“. Hierdurch öffnet sich das Systemfenster, in dem Sie auf „Einstellungen ändern“ klicken, um danach im Register „Computername“ auf „Ändern“ zu klicken. Bei sämtlichen Rechnern, die Sie im Heimnetzwerk in Verbindung bringen möchten, muss nun im Feld „Arbeitsgruppe“ der gleiche Name eingetragen sein. Standardmäßig ist hier dann – je nach Windows-Version – entweder WORKGROUP oder MSHEIMNETZ eingetragen. Sie können stattdessen auch Ihren Nachnamen oder einen beliebigen Begriff eingeben. Wichtig ist nur, dass der Eintrag bei allen beteiligten Rechnern identisch ist.
Wenn Sie die Eingabe mit einem Klick auf „OK“ bestätigen, erscheint ein Dialogfenster, das Sie in der Arbeitsgruppe begrüßt. Abgeschlossen ist die Installation allerdings erst, wenn Sie dieses und das folgende Dialogfenster jeweils mit „OK“ bestätigen, um einen Neustart von Windows vorzunehmen. Daraufhin werden im Windows-Explorer Rechner Ihrer Netzwerkumgebung angezeigt, und Sie können nun auf die freigegebenen Ordner zugreifen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1528127
Content Management by InterRed