Windows 7, Vista, XP

Starker Heimnetzschutz – ganz ohne Passwörter

Montag den 21.01.2013 um 15:23 Uhr

von Stephan Mayer

Bildergalerie öffnen In Heimnetzen muss man oft mit vielen Benutzernamen und Passwörtern jonglieren. Dabei muss das gar nicht sein.
© istockphoto.com/JuSun
Passwörter garantieren zwar Sicherheit, werden aber schnell zur Last - so auch in Heimnetzwerken. Wir zeigen Ihnen, wie sie die ständigen Abfragen umgehen können.
Jeder erfahrene Computerbenutzer rät seinen Bekannten dazu, starke Passwörter zu verwenden, um seine Daten vor unberechtigten Zugriffen zu schützen. Für „Nerds“ mag es ja vielleicht sogar einen Spaß bedeuten, an möglichst vielen Stellen ein Passwort eingeben zu „dürfen“ – Otto Normalverbraucher fühlt sich dadurch wohl eher genervt als geschützt. Man kann jedoch trotz des optimalen Schutzes die Passworteingaben an vielen Stellen vermeiden, wenn man für verschiedene Arten des Schutzes unterschiedliche, beziehungsweise gleiche Passwörter nutzt. So kann man innerhalb des Heimnetzwerks für sämtliche Windows- und Linux-Rechner gleiche Passwörter verwenden – und muss dann nur für die Windows-Anmeldung ein Passwort eintippen.
Die geschickte Vergabe von Benutzernamen und Passwörtern
erspart viele lästige Eingaben, beispielsweise beim Zugriff auf
Windows-Laufwerke.
Vergrößern Die geschickte Vergabe von Benutzernamen und Passwörtern erspart viele lästige Eingaben, beispielsweise beim Zugriff auf Windows-Laufwerke.

Auf Windows-Freigaben ohne Passwort zugreifen: Dazu muss man auf jedem Rechner einen Benutzer gleichen Namens mit dem gleichen Passwort anlegen, dann übernimmt Windows den Log-in und die Passworteingabe. Das gilt auch, wenn man via Samba auf einen Linux-Server zugreift: Dazu benötigt man einen Benutzer mit dem Namen des Windows-Log-ins und für den auch das gleiche Passwort. Dazu muss man mit „useradd -s /bin/false -p pass user“ den Benutzer im System anlegen und daraufhin mit „smbpasswd -s -a user“ den Samba-Benutzer.

Montag den 21.01.2013 um 15:23 Uhr

von Stephan Mayer

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1570206