Windows Tipps & Tricks

So halten Sie Notizen direkt am Desktop fest

Dienstag den 14.08.2012 um 12:12 Uhr

von Heinrich Puju

Bildergalerie öffnen Notizen direkt am Desktop
© istockphoto.com/Photoevent
Windows 7 hat ein nützliches Zusatzprogramm, mit dem Sie Notizzettel auf dem Bildschirm anbringen können.
Ideen blitzen auf: während der Arbeit am PC, beim Surfen, beim Telefonieren oder beim Abspielen von Videos. Wenn sie nicht aufgeschrieben werden, gehen sie ebenso rasch verloren. Das gilt leider auch für die Zettelchen, auf denen spontane Einfälle notiert werden. Besser ist es, die Ideen im PC festzuhalten und auf den Bildschirm zu bringen, wo sie ins Auge fallen.

Elektronischen Notizzettel anlegen: Öffnen Sie mit einem Klick auf das Windows-Symbol das Startmenü, und klicken Sie auf „Alle Programme, Zubehör, Kurznotizen“. Auf dem Bildschirm wird nun ein leerer Notizzettel geöffnet, auf den Sie per Tastatur eintippen, was Ihnen wichtig erscheint. Um beispielsweise Internetadressen mit persönlichen Anmerkungen zu kombinieren, markieren Sie im Internet-Browser die Adresszeile und kopieren sie durch gleichzeitiges Drücken der Strg-Taste und der Taste C. Dann wechseln Sie zum Notizzettel und fügen die kopierte Adresse ein, indem Sie gleichzeitig die Strg-Taste und die Taste V drücken. Danach betätigen Sie die Enter-Taste und schreiben Ihren Kommentar. Um die Internetseite wieder zu öffnen, klicken Sie den Adressverweis bei gleichzeitig gedrückter Strg-Taste an.

Um eine Adresse vom Notizzettel direkt aufzurufen, drücken
Sie die Strg-Taste und klicken sie an.
Vergrößern Um eine Adresse vom Notizzettel direkt aufzurufen, drücken Sie die Strg-Taste und klicken sie an.

Bei den Eingaben verlängert sich der Notizzettel automatisch. Sie können ihn aber auch verbreitern, indem Sie den Mauszeiger über eine Seitenlinie oder in eine Ecke führen, wo der Mauszeiger zum Doppelpfeil wird. Dann lässt sich die Notizfläche mit gedrückter Maustaste aufziehen. Um weitere Kurznotizen anzulegen, klicken Sie auf das Pluszeichen.



Gestaltung: Zur Unterscheidung lassen sich Notizen in Pasteltönen einfärben. Dazu klicken Sie eine Notiz einfach mit der rechten Maustaste an und wählen im neuen Menü den gewünschten Farbton.

Ihre Notizen haften – auch nach einem Windows-Neustart – auf dem Bildschirm. Sie verschwinden erst, wenn Sie den Notizettel per Klick auf das „X“ rechts oben löschen.

Dienstag den 14.08.2012 um 12:12 Uhr

von Heinrich Puju

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1216170