706474

So bereinigen Sie die Sprunglisten von Windows 7

29.01.2010 | 11:00 Uhr |

Windows 7 bietet mit den Sprunglisten (Jumplists) anwendungsspezifische Favoriten. Nützlich sind diese etwa beim Explorer oder bei der Systemsteuerung - ein Rechtsklick auf das Symbol in der Taskleiste bietet sofort die meistgenutzten Ordner oder Applets an. Es gibt aber scheinbar keine Option, diese Jumplists bei Bedarf wieder schnell zu säubern.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Gering

Lösung:

Die Einträge in den Sprunglisten setzen sich aus angehefteten und zuletzt verwendeten Objekten zusammen. Die fest angehefteten entstehen durch gezielte Drag&Drop-Aktionen des Anwenders, die zuletzt verwendeten Daten merkt sich Windows automatisch.

Schritt 1: Über „Systemsteuerung, Taskleiste und Startmenü, Startmenü, Anpassen“ finden Sie im unteren Teil des Dialogs eine Option, um die Zahl zuletzt verwendeter Elemente zu definieren. Wenn Sie „0“ eintragen, werden diese in den Sprunglisten nicht mehr angezeigt. Es erscheinen also nur noch die explizit angehefteten Objekte.

Schritt 2: Sie können die Sprunglisten aber auch komplett aufräumen, etwa um sie neu und besser anzulegen. Gehen Sie dazu über die Eingabeaufforderung (Cmd.exe) mit dem Befehl „cd /d [Ordnername]“ in den Ordner „%userprofile%\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Recent\AutomatedDestinations“. Hier werden standardmäßig alle Sprunglisten-Einträge als einzelne Dateien abgelegt. Löschen Sie dort einfach alle Dateien, um aufzuräumen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
706474