Windows Tipps & Tricks

Mehr Sicherheit mit verstärkter Windows-Benutzerkontensteuerung

Donnerstag den 06.09.2012 um 14:38 Uhr

von Heinrich Puju

So passen Sie die Sicherheitsstufe in der Windows-Benutzerkontensteuerung an.
Vergrößern So passen Sie die Sicherheitsstufe in der Windows-Benutzerkontensteuerung an.
© istockphoto.com/PhotolyricPhotolyric
Bei wichtigen Änderungen im System meldet sich die Benutzerkontensteuerung mit einer Sicherheitsabfrage. Bei Windows 7 können Sie diese Sicherheitsfunktion dosieren.
Sicherheitsstufen: Klicken Sie im Infobereich der Taskleiste mit der rechten Maustaste auf das Fähnchen, im Menü auf „Wartungscenter öffnen“ und im Dialogfenster auf „Einstellungen der Benutzerkontensteuerung ändern“. Mit gedrückter Maustaste ziehen Sie den Schieberegler. Über ihn stellen Sie die Sicherheitsstufe ein. Für maximale Sicherheit ziehen Sie den Schieberegler ganz nach oben. Diese Einstellung schützt rigoros vor Modifikationen, die an Windows 7 vorgenommen werden. Alle Änderungen müssen mit einem Klick im Abfragefenster der Benutzerkontensteuerung erlaubt oder abgelehnt werden. So lange wird Windows für andere Eingaben blockiert. Diese Sicherheitsstufe entspricht dem Standard bei Windows Vista.
Über den Schieberegler können Sie den Sicherheitslevel von
Windows 7 anpassen.
Vergrößern Über den Schieberegler können Sie den Sicherheitslevel von Windows 7 anpassen.

Der Standard bei Windows 7 ist die dritte Einstellungsstufe. Bei ihr müssen Sie zwar bei automatischen Änderungen im Meldungsfenster die Aktion bestätigen oder ablehnen, nicht aber bei Einstellungen ohne hohe Sicherheitsrelevanz, die Sie persönlich vornehmen. Schlechter sieht es mit der Sicherheit darunter aus. Bei der zweiten Stufe fehlt die Sicherheitsblockade, sodass bei dieser Einstellung ein Programm auf die Abfrage der Benutzerkontensteuerung zugreifen könnte. Und in der untersten Stellung des Schalters werden Änderungen ohne jede persönliche Abfrage automatisch vorgenommen. Das öffnet Schadprogrammen Tür und Tor. Nachdem Sie die gewünschte Sicherheitsstufe eingestellt haben, klicken Sie auf „OK“ und bestätigen sie mit „Ja“.


Donnerstag den 06.09.2012 um 14:38 Uhr

von Heinrich Puju

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1330802