758841

Heimnetzgruppen unter Windows 7 deaktivieren

02.12.2010 | 11:01 Uhr |

Windows 7 drängt bei Netzwerkverbindungen auf das Benutzen von Heimnetzgruppen. Diese sind jedoch XP-inkompatibel. So schalten Sie das Feature ab.

Egal ob ME, XP oder Vista – das Herstellen von Windows-Heimnetzwerken klappt nur selten beim ersten Versuch und bedarf oft viel Feinabstimmung. Zu diesem Zweck hat Microsoft Windows 7 mit den sogenannten „Heimnetzgruppen“ ausgestattet, die das Einrichten von zwei oder mehreren PCs stark erleichtern sollen. So lassen sich mit wenigen Mausklicks Freigaben verteilen und ein Passwort generieren, mit denen sich weitere PCs dem Netzwerk anschließen können.
 
Der Nachteil: Die neuen Heimnetzgruppen werden nur von Windows-7-PCs unterstützt, ältere Windows-Versionen bleiben inkompatibel und müssen somit „draußen bleiben“. Das ist besonders deshalb lästig, weil Windows 7 beim Herstellen von Netzwerkverbindungen immer wieder auf die Heimnetzgruppen verweist und eine Verbindung zu älteren Windows-Version so gut wie unmöglich macht.
 
Die Lösung: Am einfachsten lösen Sie das Problem, indem Sie den verantwortlichen Windows-Dienst für die Heimnetzgruppen abschalten. Dazu geben Sie im Suchfeld des Startmenüs „Dienste“ ein und suchen im sich-öffnenden Fenster nach dem Eintrag „Heimnetzgruppen-Anbieter“. Über einen Doppelklick können Sie die Eigenschaften des Dienstes öffnen, wo Sie im Reiter „Allgemein“ ein passendes Drop-Down Menü zum Deaktivieren finden.
 
Nach einem Neustart sollte der Dienst nun deaktiviert bleiben und somit auch Netzwerkverbindungen zu älteren Windows-Versionen ermöglichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
758841