Windows 7

Fotos umbenennen und ohne Leerzeichen nummerieren

Freitag, 09.09.2011 | 10:33 von Heinrich Puju
Mein Haus, mein Auto, mein Boot: Mit den Picasa-Internetalben lassen sich Bilder überall zeigen. Mitunter versagt aber der Internet-Browser Firefox, wenn Bild-Dateien Leerzeichen beinhalten. Wir zeigen, wie sich mehrere Dateien in einigen Schritten schnell und einfach umbenennen lassen.
Doch leider versagt der Internet-Browser Firefox mitunter, wenn’s ums Vergrößern geht. Der Grund: Leerzeichen im Dateinamen. Diese entstehen, wenn Windows Dateien beim Umbenennen nummeriert.

Fotos umbenennen

Mehrere Fotodateien nach dem abgebildeten Motiv benennen, das geht mit dem Windows-Explorer einfach: Zunächst markieren Sie die betreffenden Bilder. Dazu halten Sie die Taste Strg gedrückt und klicken die Bilder mit ähnlichem Inhalt – beispielsweise Fotos der Kinder oder vom letzten Urlaub – an. Um nun die markierten Dateien identisch zu benennen, klicken Sie die erste Fotodatei der Serie mit der rechten Maustaste an und wählen im Menü den Punkt „Umbenennen“. Der Dateiname unter dem Bild wird nun hervorgehoben und kann überschrieben werden, beispielsweis mit dem Reiseziel, das die Fotos zeigen.

Halten Sie im Windows-Explorer die Taste Strg gedrückt,
und markieren Sie dann mit Mausklicks die Dateien, die Sie
umbenennen wollen. Nach einem Rechtsklick wählen Sie den Punkt
„Umbenennen“. Es öffnet sich das Dateinamensfeld, in dem Sie den
alten Namen einfach überschreiben.
Vergrößern Halten Sie im Windows-Explorer die Taste Strg gedrückt, und markieren Sie dann mit Mausklicks die Dateien, die Sie umbenennen wollen. Nach einem Rechtsklick wählen Sie den Punkt „Umbenennen“. Es öffnet sich das Dateinamensfeld, in dem Sie den alten Namen einfach überschreiben.

Achten Sie darauf, in den Dateinamen kein Leerzeichen einzubauen. Wählen Sie also beispielsweise anstelle von „Las Vegas“ die Schreibweise LasVegas oder Las-Vegas. Mit der Eingabetaste bestätigen Sie die Namensänderung, die nun von Windows umgesetzt wird. Da es sich ja um mehrere Bilder handelt, die nicht alle den gleichen Namen bekommen können, nummeriert Windows die Dateien automatisch durch, wobei die Zahlen in Klammern gesetzt werden.

Leerzeichen entfernen

Die eingeklammerten Zahlen werden jeweils durch ein Leerzeichen von dem Begriff getrennt, den Sie als Dateinamen eingegeben haben. Das wäre nicht weiter schlimm, würden nicht manche Programme Schwierigkeiten mit Leerzeichen in Dateinamen haben. Daher empfiehlt es sich, diese Leerzeichen zu entfernen. Und das geht auf einen Schlag: Wechseln Sie aus dem Ordner, in dem die soeben umbenannten Bilder gespeichert sind, in den nächsthöheren Ordner. Während Sie die Umschalttaste gedrückt halten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner mit Ihren Fotos. In dem sich öffnenden Menü wählen Sie den Befehl „Eingabeaufforderung hier öffnen“


Das Fenster der Eingabeaufforderung öffnet sich direkt für den angeklickten Foto-Ordner. Hier geht, was Windows an der grafischen Oberfläche nicht beherrscht: Sie können auf einen Rutsch die Leerzeichen zwischen Dateiname und Nummer entfernen. Hierfür nutzen Sie den Befehl „rename“ (deutsch: umbenennen) oder seine Kurzform „ren“. Um mehrere Dateien auf einen Schlag umzubenennen, setzen Sie Sternchen (*) ein.


Ein Sternchen ist ein Jokerzeichen, das für verschiedene Zeichen stehen kann. So benennen Sie mit einem Sternchen Dateien mit verschiedenen Nummern und Endungen gleichzeitig um: Sie tippen in die Eingabeaufforderung zunächst den Befehl ren ein, gefolgt von einem Leerzeichen und dem Teil des Dateinamens, den Sie den Fotos beim Umbenennen selbst gegeben haben, beispielsweise LasVegas, gefolgt von einem Sternchen für den benummerten Teil. Wieder kommen ein Leerzeichen, dann noch einmal der von Ihnen vergebene Name und nun ein Minuszeichen, das statt des Leerzeichens die Lücke zwischen Name und Klammer füllen soll. Damit die Klammer und die Zahl darin unverändert bleiben, schließen Sie die Eingabe wieder mit einem Sternchen ab.

Ein Beispiel für diese Befehlszeile sehen Sie hier: ren LasVegas* LasVegas-*

Den Platzhalter „LasVegas“ ersetzen Sie dabei durch den Namen Ihrer Datei. Den Befehl schließen Sie mit der Eingabetaste ab. Um das Fenster nach der Umbenennungsaktion zu schließen, tippen Sie an der Eingabeaufforderung exit ein und bestätigen mit der Eingabetaste. Vom Erfolg der Umbenennung können Sie sich im Windows-Explorer überzeugen und – nach der Übertragung der Bilder ins Picasa-Internetalbum – auch beim Zoom im Internet-Browser Firefox.

Freitag, 09.09.2011 | 10:33 von Heinrich Puju
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1098773