734116

Zu den Standardschriftarten zurückkehren

08.10.2007 | 11:23 Uhr |

Sie haben größere Font-Pakete auf Ihrem Rechner installiert und stellen jetzt fest, dass das System deutlich länger zum Hochfahren braucht und auch sonst langsamer reagiert. Mit einem Trick und einem PC-WELT-Tool können Sie Ihr System schnell auf die Standardschriftarten zurücksetzen.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Sie haben größere Font-Pakete auf Ihrem Rechner installiert und stellen jetzt fest, dass das System deutlich länger zum Hochfahren braucht und auch sonst langsamer reagiert. Außerdem dauert es viele Sekunden, bis sich in der Systemsteuerung das Applet „Schriftarten“ öffnet. Das ist vor allem dann lästig, wenn Sie die Systemsteuerung so konfiguriert haben, dass sie im Startmenü ausgeklappt werden kann. In diesem Fall reicht es, aus Versehen mit der Maus auf „Schriftarten“ zu zeigen, um das System für mehrere Sekunden zu blockieren. Mit einem Trick und einem PC-WELT-Tool können Sie Ihr System schnell auf die Standardschriftarten zurücksetzen.

Lösung:

Font-Pakete bieten nicht immer eine De-Installations-Routine. In diesem Fall müssten Sie also den Ordner „\Windows\Fonts\“ im Windows-Explorer öffnen und alle zusätzlich installierten Schriftarten einzeln löschen. Bei mehreren tausend Fonts eine Sache der Unmöglichkeit. Wir machen es Ihnen leichter: Mit unserem Tool extrahieren Sie die Schriftarten von ihrer Windows- CD, löschen dann den Fonts-Ordner und füllen ihn neu mit den gesammelten Standard- Fonts.

PC-WELT-Tool: Kopieren Sie zunächst unser Script :pcwFontExpand.VBS in einen beliebigen leeren Ordner, und schließen Sie alle laufenden Anwendungen. Dann legen Sie Ihre Windows-Setup-CD ins Laufwerk ein und rufen das Script per Doppelklick auf. Es ermittelt Ihr CD-Laufwerk und extrahiert alle auf der CD komprimierten Schriftarten in das Verzeichnis, in dem auch das Script liegt. Der ganze Vorgang kann einige Minuten dauern – Sie erhalten danach eine Abschlussmeldung. Nun sollten sich etwa 300 Fonts im Scriptverzeichnis befinden.

Schriften loswerden: Im nächsten Schritt öffnen Sie den Ordner „\Windows\Fonts“, markieren alle Schriftarten mit <Strg>-<A> und löschen sie. Einige Schriften lassen sich nicht entfernen, weil sie vom System geblockt werden. Das macht aber nichts, lassen Sie sie einfach stehen.

Fonts einbinden: Jetzt öffnen Sie den Script-Ordner mit allen Fonts von der CD, löschen unsere Scriptdatei, markieren dann die Schriftarten mit <Strg>-<A> und kopieren sie mit <Strg>-<C>. Öffnen Sie nun wieder den Ordner „\Windows\ Fonts“, und fügen Sie die Standard- Schriftarten mit <Strg>-<V> ein. Wenn das System Sie auffordert, Schriften zu überschreiben, klicken Sie auf „Nein“. Nachdem alle Fonts übertragen wurden, starten Sie den Rechner sofort neu. Wegen der tiefgreifenden Veränderungen bei den Schriftarten kann es vorkommen, dass das System oder einzelne Anwendungen die falsche Schrift anzeigen. Passen Sie das über einen Rechtsklick auf eine freie Desktop-Stelle und „Eigenschaften“ beziehungsweise über den Konfigurationsdialog der Anwendungen an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
734116