699170

Windows-Anmeldung per USB-Stick

26.01.2009 | 10:47 Uhr |

Der Schutz Ihres Windows-Systems hängt maßgeblich von der Qualität der Anmelde-Kennwörter ab. In jedem Artikel zum Thema Windows-Sicherheit wird Ihnen empfohlen, ein möglichst langes Kennwort mit Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen in möglichst zufälliger Reihenfolge anzulegen. Wenn Sie diesen Rat befolgen, besteht aber das Risiko, dass Sie sich nach zwei Wochen Urlaub nicht mehr anmelden können, weil das Passwort wohl doch zu komplex war.

Tipp: Melden Sie sich mit einem speziell präparierten USB-Stick ohne Kennworteingabe an, und zwar sowohl am PC zu Hause als auch im Büro. Mit Rohos Log-on Key können Sie einen solchen Schlüssel-Stick ganz einfach erzeugen. Das Tool liest bei der Windows-Anmeldung den auf dem Stick abgelegten Schlüssel aus, über den es das Passwort dann ausliest und eingibt.

Schritt 1: Beginnen sollten Sie damit, allen Benutzern Ihres Systems (auch dem Konto „Administrator“) sichere Kennwörter zuzuteilen. Am einfachsten geht das, indem Sie ein Kommandozeilen-Fenster (Cmd.exe) mit Admin-Rechten öffnen und den Befehl
net user
für jedes Konto eingeben.

Schritt 2: Nun installieren und starten Sie Rohos Logon Key, um den Stick einzurichten. Stecken Sie dann den Stick ein, und gehen Sie im Tool auf „USB-Stick konfigurieren“. Anschließend klicken Sie auf „Auswählen“ und wählen das Stick-Laufwerk aus. Dann geben Sie Ihr neues Windows-Kennwort ein und klicken auf „Übernehmen“.

Schritt 3: Nach einem Klick auf „Optionen“ können Sie noch weitere Einstellungen treffen. Im obersten Drop-down-Menü legen Sie das Aussehen des Anmeldebildschirms fest. Stellen Sie hier „Windows XP/Vista Anmeldefenster + Rohos“ ein. Eine Drop-down-Liste weiter unten können Sie zwischen unterschiedlichen Gerätetypen wählen, die Sie zur Anmeldung nutzen wollen. Lassen Sie hier einfach „USB flash drive“ stehen, wenn Sie einen normalen USB-Stick nutzen. Über die unterste Drop-down-Liste können Sie eine Aktion festlegen, die ausgeführt werden soll, wenn Sie den Stick abziehen. Sinnvoll ist hier etwa die Option „Arbeitsrechner sperren“.

Schritt 4: Für den Fall, dass Sie den Stick verlieren oder er kaputt geht, sollten Sie sich selbst eine Hintertür zu Ihrem System öffnen. Klicken Sie dazu im Hauptdialog des Tools neben „Die Notanmeldung wurde nicht verwendet“ auf „Learn more…“. Hier können Sie mehrere Fragen und Antworten dazu hinterlegen, die Sie im Falle eines Falles alle hintereinander beantworten müssen, um das Konto zu öffnen. Wählen Sie die Fragen entweder aus den jeweiligen Drop-down-Listen aus, oder tragen Sie eigene Fragen ein. Das Konzept ist deshalb sicher, weil jeder potenzielle Angreifer standardmäßig maximal drei Versuche hat, bevor das Konto gesperrt wird. Nach Abschluss der Konfiguration schließen Sie das Tool.

Schritt 5: Nun ziehen Sie den Stick ab und starten den Rechner neu. Wenn der Anmeldebildschirm erscheint, stecken Sie den Stick wieder ein und klicken auf das Rohos-Symbol. Die Anmeldung erfolgt automatisch. Fehlt der Stick, müssen Sie die Notanmeldung nutzen. Klicken Sie dazu doppelt auf das Rohos-Symbol, und beantworten Sie die Fragen. Danach können Sie das Benutzer-Kennwort ändern und sich wieder normal anmelden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
699170