2162537

Windows 10 Mail - so zeigt der Client wieder E-Mails an

07.06.2016 | 14:44 Uhr |

Wenn der Mail-Client von Windows 10 keine E-Mails synchronisiert, hilft oft nur diese Einstellung in Windows 10.

Bestandteil von Windows 10 ist ein einfacher, aber schicker Mail-Client mit dem einprägsamen Namen "Mail". Die Bedienung ist eigentlich kinderleicht: Über "Konto hinzufügen" können Sie beispielsweise ein Outlook- oder ein Gmail-Konto einrichten. Mehr als die Login-Daten benötigen Sie dazu nicht. Ob POP3 oder IMAP - Microsofts "Mail" kümmert sich automatisch um die notwendigen Formalia. Bestenfalls müssen Sie im Falle einer genutzen Zwei-Faktor-Authentifizierung noch Ihren temporär gültigen Zusatz-Code eingeben. Danach sollten die E-Mails schon eintrudeln. Doch der Teufel steckt im Detail.

Es kann nämlich durchaus sein, dass keine einzige Mail eintrifft. Selbst wenn Sie Ihre Login-Daten korrekt eingegeben, den richtigen Code im Falle einer verwendeten Zwei-Faktor-Authentifzierung eingegeben haben und an der WLAN- und Internetverbindung alles einwandfrei ist. Schuld ist dann mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Windows-10-Einstellung, die Sie ändern müssen.

Navigieren Sie dazu über das Windows-Symbol unten links in der Task-Leiste zu den "Einstellungen". Dort klicken Sie auf "Datenschutz" und dann auf "Kalender". Hier müssen Sie Apps den Zugriff auf den Kalender erlauben. "App-Verbindung" und "Mail und Kalender" müssen ferner beide aktiviert sein. Nun sollten Ihre E-Mails im Client angezeigt werden, sofern Sie die Konto-Daten korrekt eingegeben hatten und der Router keine Zicken macht.

Alternativ können Sie natürlich einen Drittanbieter-Mail-Client wie Thunderbird verwenden. Vorteil: Diese beherrschen in aller Regel auch Filter-Regeln und erlauben das Installieren nützlicher Addons.

In seltenen Fällen könnte es auch an Ihrer Firewall liegen, dass keine E-Mails durchkommen. Schalten Sie diese temporär ab, um das festzustellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2162537